Memoria

Cinematheque Leipzig Logo
Memoria
Kolumbien, Thailand, Großbritannien, Mexiko, Frankreich, Deutschland, Katar 2021, 136 Min.
Regie
Apichatpong Weerasethakul
mit
Tilda Swinton, Elkin Díaz, Jeanne Balibar
Sprache
OmU (Englisch und Spanisch mit deutschen Untertiteln)

Seit Jessica von einem lauten Knall aufgeschreckt wurde, leidet sie unter Schlafstörungen. Immer wieder hört sie dieses mysteriöse Geräusch, das außer ihr sonst niemand wahrzunehmen scheint. Sie reist nach Bogotá und versucht, ihm mit einem Sounddesigner auf die Spur zu kommen und in Streifzügen durch die Stadt Klarheit zu finden. Als sie sich mit der Archäologin Agnès anfreundet, wächst in Jessica eine Ahnung heran, woher das Geräusch rühren könnte.

Gemeinsam mit Tilda Swinton nimmt der thailändische Regisseur Apichatpong Weerasethakul das Publikum mit auf eine audiovisuelle Reise, spielt mit Seh- und Hörgewohnheiten, und präsentiert ein tatsächlich unbeschreibliches Erlebnis, das man so nur im Kino erfahren kann.

Ever since Jessica woke up by a loud bang, she has had trouble sleeping. Again and again she hears this mysterious noise that nobody else seems to notice. She travels to Bogotá and tries to track it. Tilda Swinton and director Apichatpong Weerasethakul take the audience on an audiovisual journey and present an indescribable experience made for the cinema. (English and Spanish with German subtitles).

Fotos: © Mubi/Port au Prince Pictures

naTo
  • Di
    14.06.
    2100
  • Mi
    15.06.
    2100
  • Do
    16.06.
    2100
  • Fr
    17.06.
    1900
  • Sa
    18.06.
    1900