Jeanne Dielman

Cinematheque Leipzig Logo
Arbeit/Schaffen
Jeanne Dielman / Jeanne Dielman, 23 Commerce Quay, 1080 Brussels
Arbeit/Schaffen
FR/B 1975, 210 Min.
Regie
Chantal Akerman
mit
Delphine Seyrig
Sprache
OmU (Französisch mit deutschen Untertiteln)

Dass Hausarbeit gleichermaßen Arbeit ist, ist zumindest als Parole langsam bei den meisten angekommen. Dennoch bleibt diese Arbeit meistens immer noch an Frauen* hängen und stößt im konkreten Fall kaum auf die Anerkennung, die so oft gefordert wird. Hinzu kommt, dass sie gegenwärtig meist neben der Erwerbsarbeit geleistet werden muss und so eine Doppelbelastung für viele Frauen* bestimmend ist. Im experimentellen Klassiker JEANNE DIELMAN begegnen wir der alleinerziehenden Jeanne, die sich neben dem Alltag im Haushalt mit gelegentlicher Sexarbeit über Wasser hält. Mit ihr erleben wir die zähe, einsame und oft unsichtbare Routine der Hausarbeit mit, bis diese von einem jähen Ereignis durchbrochen wird.

Mit Einführung.

With the experimental classic JEANNE DIELMAN we meet the single mother Jeanne, who keeps her head above water with the occasional sex work in addition to everyday household chores. We experience the tough, lonely and often invisible routine of housework until it is interrupted by a sudden event.

Fotos: © Arsenal

naTo
  • Di
    24.05.
    1900
    mit Einführung