Internationale Wochen gegen Rassismus

<< Februar 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 heute morgen 22 23 24 25 26 27 28 >>

Monatsprogramm Februar 2017

Vision Filmkunsthaus

Kurzfilme im Februar

01.02.-15.02.
RIVER EELS
Isabel Higgins

USA 2015
0:35 min


22.02.-31.02.
MR ANXIETY GOES ON A DATE
A.Ciobanu, A. Florea, The Sandul, S. Ilicevici

RO 2016
0:30 min


vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

Internationale Wochen gegen Rassismus

Sonita Sonita

Sonita

Internationale Wochen gegen Rassismus

BRD/Iran/Schweiz 2015, OmU, Dok, 91 min, Regie: Rokhsareh Ghaem Maghami

Format:DCP

Sprache: Persisch mit deutschen Untertiteln
Language: Persian with german subtitles

+++Farsi version below+++

Die 18-jährige Afghanin Sonita lebt als illegale Migrantin im Iran. Obwohl sie weder Papiere noch Rechte hat, will sie ihren großen Traum von einer Karriere als Rapperin nicht aufgeben.

Sie schwärmt für Michael Jackson und Rihanna, schreibt eigene Songtexte und tritt vor den anderen Teenagern in der Teheraner Unterkunft auf. Die junge Frau hat Talent – und mit diesem hofft sie, ihren Weg gehen zu können und das von ihrer Familie für sie vorgezeichnete Schicksal zu vermeiden. Denn Sonitas Eltern planen, ihre Tochter für 9.000 US-Dollar an einen unbekannten Ehemann zu verkaufen. Die junge Musikerin versucht, im Iran eine Aufenthaltsgenehmigung zu erlangen und außerdem ihren Traum wahr werden zu lassen: Sie will in einem echten Musikstudio ein eigenes Album aufnehmen.

Am 13.3. im Anschluss Gespräch.

سونیا یه دختر ۱۸ ساله افغانه که به صورت غیر قانونی
در ایران زندگی میکنه و بزرگترین ارزوش اینه که
بتونه موسیقی رپ رو ادامه بده .با این که هیچ
مدرکی هم نداره دوست نداره کارشو از دست بده .
ولی جدیدا مشکل تازه ای پیدا کرده و اونم اینه که
خانواده سونیا میخوان اونو به شخص که نمیشناسنش
به ازای۹۰۰۰ دلار بفروشن.

No Land's Song No Land's Song

No Land's Song

Internationale Wochen gegen Rassismus

BRD/Frankreich 2014, OmU, Dok, 95 min, Regie: Ayat Najafi

Format:DCP

Sprache: Persisch mit deutschen Untertiteln
Language: Persian with german subtitles

+++Farsi version below+++

Seit der Islamischen Revolution von 1979, mit der Ajatollah Ruhollah Chomeini ein repressives, antiwestliches Regime etablierte, müssen Frauen im Iran eine Reihe massiv einschränkender Gesetze ertragen. Sie sind z. B. ihren Ehemännern zu Gehorsam verpflichtet und dürfen öffentlich vor Männern nicht als Solistinnen singen. Doch mit dem Gesangsverbot will die junge Komponistin Sara Najafi brechen – sie beschließt, ein kleines Konzert mit Sängerinnen zu organisieren. Dafür lädt sie auch drei französische Musikerinnen ein: Elise Caron, Jeanne Cherhal und Emel Mathlouthi. Damit ist die Hoffnung verbunden, eine kulturelle Brücke zu schlagen. Der Regisseur Ayat Najafi dokumentierte für seinen Film, wie sich Sara auf ihre Art dafür einsetzt, iranischen Frauen ein bisschen mehr Freiheit zu verschaffen.

Im Anschluss Gespräch mit dem Regisseur Ayat Najafi.

درایران اواز خوندن زنها در کل ممنوع است
اما سارا نجفی می خواد یک کنسرت بزاره
و با شبیه سازی این کار بتونه با صدای یک زن
به مردم احساس خوبی بده .

Golden Dawn - A personal Affair Golden Dawn - A personal Affair

Golden Dawn - A personal Affair

Internationale Wochen gegen Rassismus

Griechenland 2015, dt. Fassung mit dt. UT, 90 min, Regie: Angélique Kourounis

Format:MPEG 4

Sprache: Deutsch
Language: German

Ein Dokumentarfilm zur neonazistischen griechischen Partei Chrysi Avgi (Golden Dawn).

Von einer militanten Kleinstgruppierung zur drittstärksten Partei Griechenlands innerhalb von zwei Jahren: Mit dem Aufkommen der Krise etablierte sich die neonazistische Bewegungspartei Chrysi Avgi (Golden Dawn) auf den Straßen und in den Parlamenten. Sie kommt zunehmend im politischen Mainstream an. Doch wie konnte das passieren? Die FilmemacherInnen bieten einen Einblick in das strategische Vorgehen der Parteispitze und decken Denkmuster und Handlungsweisen lokaler AktivistInnen auf. Der Film kontrastiert das vermeintlich soziale Bild der Partei nach außen mit dem inneren Kitt einer faschistischen Ideologie, die sich in rassistischen Übergriffen und hierarchischen Strukturen äußert.

Gerade auch mit Blick auf die Entwicklung der NS-Strukturen in Deutschland ist diese Dokumentation spannend. So nimmt sich zum Beispiel die auch in Sachsen aktive Partei 'Der III. Weg' die griechischen Faschisten zum Vorbild. Die engen Kontakte und regen Besuche in Griechenland führten in den letzten Jahren zu einer Angleichung in Ideologie und Auftreten der Parteien.

Der Referent Zoran Schreiber von der antifaschistischen Gruppe 'the future is unwritten Leipzig' wird vor dem Film eine Einführung zu der aktuellen Politik der Partei 'Der III Weg' geben und ihre Verbindungen zur griechischen Chrysi Avgi beleuchten.

Weitere Informationen zu Golden Dawn - A personal Affair

Weitere Empfehlungen für diesen Monat