Die Mission der Lifeline in der Cinémathèque Leipzig

<< Mai 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 heute morgen 28 29 30 31

Liebe Freund*innen der Cinémathèque,

offiziell dürfen die Kinos in Sachsen wieder öffnen. Doch bevor es losgehen kann, braucht es ein gutes Konzept, damit sich der Kinobesuch für euch und unser Team so sicher wie möglich gestaltet. Auch ein Programm braucht ein paar Tage Vorlauf. Und dass es wirtschaftlich für viele kleine Kinos alles andere als optimal ist, wenn wegen (natürlich wichtiger) Abstandsregelungen nur mehr eine Handvoll Gäste in den Saal passt, ist auch klar. Wir geben unser Bestes, um Lösungen zu finden und so schnell wie möglich wieder für euch da zu sein. Habt bitte noch etwas Geduld mit uns.

Wenn ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr Kinogutscheine (6,50€ pro Stück + einmalig Porto) bei uns bestellen. Schreibt dazu eine Mail an info@cinematheque-leipzig.de.

Wir danken euch von Herzen für all eure Unterstützung und freuen uns, euch so bald wie möglich wiederzusehen!

Bleibt gesund, munter, solidarisch und cinephil!

Eure Cinémathèque Embarassed


Newsletter

Die Mission der Lifeline Die Mission der Lifeline
  • 13.08.2019
    die naTo
  • 14.08.2019
    die naTo

Die Mission der Lifeline

2019, Dok, 68 min, Regie: Markus Weinberg
mit Axel Steier und Crew

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln
Language: German with english subtitles

+++English version below+++

Sie wurden blockiert, verklagt und beschossen. Internationale Bekanntheit erlangte Mission Lifeline im Juni 2018, als das Schiff des Vereins mit 234 geretteten Schutzsuchenden an Bord tagelang nach einem Hafen suchte. Kein Mittelmeerstaat konnte sich dazu durchringen, der Crew das Anlegen zu erlauben. Filmemacher Markus Weinberg hat den Vorsitzenden der Mission Lifeline Axel Steier und sein Team von Beginn an mit der Kamera begleitet – vom Sammeln der Spenden, über den Kauf des Schiffes, bis zu dessen Beschlagnahmung auf Malta. In seiner Heimatstadt Dresden schlägt Axel Steier für seine Idee, Menschen mit einem eigenen Schiff vor dem Ertrinken zu retten, nicht nur Zuspruch entgegen. Neben öffentlichem Hass muss er Angriffe, Ermittlungen und Prozesse aushalten. Und dann die Realität auf dem Meer: Boote voller Schutzsuchender, die vor aller Augen zu sinken beginnen, Ölverlust, Beschuss durch libysche Milizen. Zunehmend entwickelt sich der Versuch Leben zu retten zu einem Kampf um die europäische Idee.


The sixth mission of the Dresden rescue boat, Lifeline, made history. For two years, Markus Weinberg accompanied Mission Lifeline on their operations, from fund-raising in the city of Dresden to the open waters of the Mediterranean Sea.

Weitere Informationen zu Die Mission der Lifeline

Weitere Empfehlungen