Kinoprogramm am 18.5.2018

<< Mai 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

07.02. Freitag

20:00A Tale of Two Islands & Die Haut und die Knochen

09.02. Sonntag

19:00Es geschah am hellichten Tag
21:30Die Wache

10.02. Montag

19:00The Pledge
21:30Die Wache

11.02. Dienstag

19:00Welcome to Sodom I mit Diskussion
22:00Die Wache

12.02. Mittwoch

19:00Confucian Dream mit Filmgespräch

13.02. Donnerstag

18:00Up the Mountain
20:30Our Time Machine mit Filmgespräch

14.02. Freitag

17:00A First Farewell
19:00A Woman is a Woman
20:00Above Them the World Beyond & Nightfall
21:0024th Street

15.02. Samstag

16:30Present.Perfect.
19:00Buddha in Africa
21:00Wild Goose Lake

18.02. Dienstag

19:00Die Wache
21:00Es geschah am hellichten Tag

19.02. Mittwoch

19:00Die Wache
21:00The Pledge

20.02. Donnerstag

19:00Die Wütenden
21:00Varda par Agnès

23.02. Sonntag

19:00Die Wütenden
21:00Varda par Agnès

24.02. Montag

19:00Die Wütenden
21:00Varda par Agnès

25.02. Dienstag

19:00Varda par Agnès
21:30Die Wütenden

26.02. Mittwoch

19:00Varda par Agnès
21:30Die Wütenden

27.02. Donnerstag

19:00Little Women
20:00The Story of Milk and Honey & Conference of the Birds
21:45Die Wütenden

ProgrammFeb

INTERIM

Wir haben jetzt eine zweite Veranstaltungsstätte!

INTERIM der Cinémathèque Leipzig

Das aktuelle Programm findet ihr hier.

Newsletter

Eldorado Eldorado
  • 18.05.2018die naTo

Eldorado

CHE/BRD 2018, dt. Original, teilweise untertit, Dok, 95 min, Regie: Markus Imhoof

+++English version below+++

"Wir haben, was wir haben. Mehr haben wir nicht.

Mehr zu Eldorado

Transit Transit
  • 18.05.2018die naTo

Transit

BRD/FRA 2018, dt. OF mit engl. UT, Drama, 101 min, Regie: Christian Petzold
mit Paula Beer, Franz Rogowski, Godehard Giese, Lilien Batman

Inmitten des Wahnsinns, in dem der Mensch nur so viel wert ist wie die Papiere, die er besitzt, hat Georg scheinbar das große Los gezogen: durch einen Zufall kommt er in den Besitz des Visums des deutschen Schriftstellers Weidel für Mexiko, das er nach dessen Tod ebenso an sich nahm wie dessen letztes Manuskript.

»Transit« ist dem 2014 verstorbenen Filmemacher Harun Farocki gewidmet.

Mehr zu Transit