Cinémathèque Leipzig - Filmkunsthaus

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 heute morgen 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

 

 

 

 

Partner_innen und Unterstützer_innen des Filmkunsthauses Leipzig (Auswahl):

 

 

 

 


 

 

 

Partner_innen und Unterstützer_innen (alphabetisch):

… und viele andere.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Es war einmal...

Die Vision: FILMKUNSTHAUS LEIPZIG in der SKALA

Mehr Raum, mehr Ideen, mehr Filmkultur


Die Cinémathèque Leipzig benötigt dringend eine eigene Spielstätte, um das vielschichtige Konzept kommunaler Filmarbeit umfassend umsetzen und seine Existenz langfristig sichern zu können. Das Gebäude der ehemaligen Skala in der Gottschedstraße 16 ist für dieses Vorhaben ideal. Gemeinsam mit vielen Partnerinnen und Partnern soll hier ein Filmkunsthaus entstehen, das vielfältige Projekte im Film, Medien- und Kulturbereich unter einem Dach vereint. Ziel ist ein sich wirtschaftlich selbst tragendes Haus.

Das von der Cinémathèque Leipzig initiierte Konzept eines Filmkunsthauses in Leipzig führte zur Bildung eines Netzwerkes von aktiven Unterstützer_innen und Partner_innen aus den Bereichen der Kultur und der Kreativwirtschaft.
Aus diesem Netzwerk heraus entstand die Initiative zur Gründung der Genossenschaft Filmkunsthaus eG mit dem Ziel, dieses Konzept nachhaltig umzusetzen. Die Genossenschaft in Gründung besteht aus Akteur_innen der Leipziger Kultur- und Kreativwirtschaft wie Unternehmen, Vereinen, Privatpersonen
und Sponsor_innen. Vertreten sind der Filmverband Sachsen e.V., Celluloid Fabrik
(Produzenten), Claas Danielsen (Dokumentarfilmer/ehem. Direktor DOK Leipzig), AG Animationsfilm e.V., Gangart Werbung GmbH, Michael Kölmel (Unternehmer), Peter Matzke (Kultur-/Veranstaltungsreferent – Stadt Leipzig), Carsten Möller (HGB, Bereich Medienkunst/Film), OSTPOL e.V., Egbert Pietsch (Stadtmagazin
kreuzer), Ilo von Seckendorff (Dokumentarfilm- und Transmediaberatung), Jenny Winkler (Architektur/Eventmanagement) und weitere (für die vollständige Liste der Gründungsmitglieder vgl.  Anlage 1). Sie alle setzten sich mit dafür ein, diesen denkmalgeschützten Kulturort zu erhalten und gemeinsam für neue kulturelle Prozesse, filmische Auseinandersetzungen und Entwicklung in und für diese
Stadt aktiv zu beleben.

Die Initiative reichte auf die Ausschreibung des Liegenschaftsamtes der Stadt Leipzig zum Standort SKALA in der Gottschedstraße 16 eine qualifizierte Konzeptbewerbung ein.

 

Filmkunsthaus Skala

Skala Lageplan