Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Juli 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Italy: Love It, or Leave It Italy: Love It, or Leave It
  • 14.05.2014
    die naTo

Italy: Love It, or Leave It

Das junge Italien in Zeiten der Finanzkrise: Auswandern und Ankommen?

Deutschland/Italien 2011, OmU, Dok, 75 min, Regie: Gustav Hofer, Luca Ragazzi

Format:DCP

Luca und Gustav haben in den vergangenen Jahren den Wegzug vieler ihrer italienischen Freunde miterlebt. Der schlechten Jobaussichten, hohen Lebenshaltungskosten und unglaubwürdigen Politiker überdrüssig, sind die jungen Leute nach Berlin, London oder Barcelona weggezogen. Auf der Suche nach Argumenten, es ihnen nicht gleich zu tun, beschließen die beiden jungen Männer - eigentlich ein duo infernale - in ihrem alten Fiat Cinquecento das Land zu erkunden. Wo sind die Menschen, die Italien retten? Sechs Monate nehmen sie sich Zeit, um eine Frage endgültig zu klären: Italy - Love it or leave it?

Der Cinémathèque Leipzige e.V. zeigt ITALY: LOVE IT, OR LEAVE IT exklusiv am 14. Mai in einem thematischen Doppelprogramm mit LA DEUTSCHE VITA in der naTo. Preise dafür: 9€50, 8€ und 5€

La deutsche Vita La deutsche Vita
  • 14.05.2014
    die naTo
  • 15.05.2014
    die naTo
  • Fr 16.05. 22:00
    die naTo
  • Sa 17.05. 22:00
    die naTo

La deutsche Vita

Das junge Italien in Zeiten der Finanzkrise: Auswandern und Ankommen?

Deutschland 2013, OmU, Dok, 60 min, Regie: Alessandro Cassigoli, Tania Masi

Format:DCP

Alessandro Cassigoli arbeitet als Regisseur von TV- und Kino-Dokumentation in Berlin. Seit sieben Jahren. Und jetzt, in einem weiteren dieser kalten, grauen deutschen Winter, packt ihn das Heimweh. Alessandro wird bewusst, dass er ein Einwanderer ist. Er mag Berlin, aber Heimat wird es ihm nie sein. Um seine Melancholie zu bekämpfen, begleitet er Landsmänner und -frauen in ihrem Alltag durch den so vertrauten und doch merkwürdig anderen Alltag in der deutschen Metropole. Da ist der Freund, der seit Jahren auf seinen Durchbruch als Schauspieler wartet. Der Künstler, der Bruschetta auf dem Markt verkauft, um Super-8-Filme drehen zu können. Und da ist die ältere Generation von Gastarbeitern, die schon Jahrzehnte früher kam. Wie der Frisör, der seit vierzig Jahren in Deutschland lebt und vier Kinder von vier verschiedenen (deutschen) Frauen hat. Einig sind sich alle: sie leben gern in Berlin – aber komisch sind sie schon, diese Deutschen. (Oliver Kaever)

Der Cinémathèque Leipzig e.V. zeigt LA DEUTSCHE VITA exklusiv am 14. Mai in einem thematischen Doppelprogramm mit ITALY: LOVE IT, OR LEAVE IT. Preise dafür: 9€50, 8€ und 5€. Zum Screening am 14.5. wird jedem Gast ein Gläschen Amaretto gereicht.

İstanbul evden eve nakliyat sex shop istanbul sex shop ataşehir sex shop istanbul izmir evden eve nakliyat viagra 100 mg cialis 5 mg depolama astropay kart bozdurma paykwik para bozdurma