Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 heute morgen 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Heute bin ich Samba Heute bin ich Samba
  • 13.04.2015
    die naTo
  • Di 14.04. 19:30
    die naTo
  • Di 21.04. 22:00
    die naTo
  • Mi 22.04. 22:00
    die naTo
  • Do 23.04. 22:00
    die naTo

Heute bin ich SambaSamba

Frankreich 2014, OmU, 119 min, Regie: Eric Toledano, Olivier Nakache
mit Omar Sy, Charlotte Gainsbourg, Tahar Rahim
Format:DCP

Zehn Jahre ist es her, dass Samba - nicht "legal" - aus dem Senegal nach Frankreich eingereist ist. Seitdem hält er sich in Paris mit Aushilfsjobs über Wasser und versucht dabei nicht aufzufallen. Zusammen mit seinem heißblütigen „brasilianischen“ Freund Wilson, der aber eigentlich aus Algerien stammt, schlüpft er in die unterschiedlichsten Verkleidungen und wechselt häufig den Job, wenn wieder mal etwas schief geht. Dennoch hält Samba an seinem großen Traum, eines Tages als Restaurantkoch zu arbeiten, optimistisch fest. Endlich winkt ihm eine unbefristete Stelle und er wird leichtsinnig, weil er glaubt, dass eine Aufenthaltserlaubnis jetzt nur noch reine Formsache ist. Doch dann verweigern ihm die Behörden die ersehnten Papiere und er landet in Abschiebehaft. Hilfe erhofft er sich von der dünnhäutigen Karrierefrau Alice, die sich nach einem Burn-Out nun ehrenamtlich im Sozialdienst engagiert...

Am 13. April anschließend Filmgespräch mit Maria-Luisa Leonhardt, Asylverfahrensberaterin für die Amnesty Asylgruppe Leipzig und die Refugee Law Clinic Leipzig und Luise Herrmann, Medinetz Leipzig e.V. Das Medinetz Leipzig vermittelt in einer wöchentlichen Sprechstunde medizinische Versorgung für Menschen ohne regulären Aufenthaltsstatus. Betroffene werden von einem Netzwerk kooperierender Fachärzte und Kliniken versorgt, finanziert wird die Versorgung über private Spendenzuwendungen.

Weitere Informationen zu Heute bin ich Samba

Lief zuletzt im April 2015