Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 heute morgen 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Werden Sie Deutscher Werden Sie Deutscher
  • Mo 21.05. 20:00
    die naTo
  • Mi 23.05. 20:00
    die naTo
  • Mo 28.05. 19:30
    die naTo
  • Mi 30.05. 19:30
    die naTo

Werden Sie Deutscher

Nachlese Dok Leipzig 2011

BRD 2011, Dok, 84 min, Regie: Britt Beyer

Eigentlich haben Shipon, Insaf und Jorge nicht viel gemeinsam. Der schüchterne Shipon (19) kam erst vor zwei Jahren aus Bangladesh nach Deutschland. Die 44-jährige Insaf aus Palästina dagegen lebt schon seit über zwanzig Jahren in Berlin, muss sich aber von ihren Kindern, die alle fließend deutsch und arabisch sprechen, helfen lassen, wenn ihr Deutsch nicht ausreicht. Der Argentinier Jorge ist noch ganz frisch in Berlin. Er ist hierher gekommen, um mit seiner Freundin zusammen zu leben. Sein Bekanntenkreis besteht aus Menschen aus aller Welt, so dass Jorge im Privatleben auch ganz gut über die Runden kommt, ohne Deutsch zu sprechen. Trotzdem drücken sie jetzt alle drei zusammen mit Emilia aus Bulgarien, Niara aus Brasilien, Monteayn aus Thailand und Kenji aus Japan wieder die Schulbank. Das Lernziel: Integration. In Deutschland führt der offizielle Weg dorthin über mehr als 600 Schulstunden, in denen erwachsene Schüler_innen Deutsch pauken und ihnen außerdem die Geschichte, Kultur und Rechtsordnung vermittelt werden. Alle Ausländer_innen, die dauerhaft in Deutschland leben wollen, können dazu verpflichtet werden. Aber kann man Integration verordnen? Und ab wann ist ein Mensch „integriert“? Was ist denn eigentlich deutsche Kultur und wer definiert das?

Die Regisseurin Britt Beyer hat die Teilnehmer_innen eines ganz normalen Integrationskurses über ein halbes Jahr lang begleitet – im Klassenraum, aber auch im Alltag. Entstanden ist ein kluger Dokumentarfilm, der deutlich macht, dass Integration keine Einbahnstrasse ist.

Leipziger Kino-Premiere in Kooperation mit der Internationalen Studentischen Woche 2012. Es handelt sich um eine digitale Projektion.

Lief zuletzt im Mai 2012