Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 heute morgen 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Yuki & Nina Yuki & Nina
  • 11.08.2011
    die naTo
  • 12.08.2011
    die naTo
  • 13.08.2011
    die naTo
  • So 14.08. 20:00
    die naTo
  • Mo 15.08. 20:00
    die naTo
  • Di 16.08. 20:00
    die naTo
  • Mi 17.08. 20:00
    die naTo
  • Do 18.08. 22:00
    die naTo
  • Sa 20.08. 22:00
    die naTo

Yuki & Nina

Leipzig-Premiere

Frankreich/Japan 2009, OmU, 92 min, Regie: Nobuhiro Suwa, Hippolyte Girardot
mit Marilyne Canto, Hippolyte Girardot, Noë Sampy, Arielle Moutel, Tsuyu Shimizu

Yuki und Nina sind neun Jahre alt und beste Freundinnen. Gerade planen sie, die Sommerferien zusammen zu verbringen, Yukis Mutter muss nur noch zustimmen. Als Yukis Mutter ihrer Tochter mitteilt, dass die Eltern sich trennen werden und Yuki mit ihrer Mutter nach Japan ziehen soll, versuchen Yuki und Nina die Trennung zu verhindern. Sie überlegen, ob sie einen Liebestrank beschaffen können und schreiben einen Brief der „Liebesfee“ an Yukis Mutter. Schließlich beschließen sie, gemeinsam fortzulaufen und sich im Wald zu verstecken. Das japanisch-französische Regie-Duo Nobuhiro Suwa (EIN PERFEKTES PAAR) und Hippolyte Girardot (STILLES CHAOS, LADY CHATTERLEY) erzählt auf Augenhöhe der Mädchen. In ruhigen Einstellungen und mit einem Gespür für die kleinen Gesten des Alltags schildert YUKI & NINA eine Welt, die von den Bewegungen der Erwachsenen zwar schwer erschüttert wird, aber über eine eigene Magie verfügt. Mitten im Abschiedskummer gelingt Yuki und Nina was die Eltern nicht mehr können: sie verlieren sich im Spiel, im Wald, im Traum.

Lief zuletzt im August 2011