Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Goodnight Nobody Goodnight Nobody
  • So 20.03. 20:00
    die naTo
  • Mo 21.03. 21:45
    die naTo
  • Di 22.03. 21:45
    die naTo
  • Mi 23.03. 21:45
    die naTo

Goodnight Nobody

Leipzig-Premiere

BRD/Schweiz 2010, OmU, Dok, 77 min, Regie: Jacqueline Zünd

Jérémie Kafando arbeitet als Nachtwächter in einem Theater in Burkina Faso. Das leere Theater ist seine Bühne, und die Geschöpfe der Nacht sind seine Schauspieler. Einige tausend Kilometer weiter nördlich wohnt der Ukrainer Fedir Nesterchuk. Von einem Tag auf den anderen hörte er auf zu schlafen. Als "Mister Schlaflos" lebt er seit 20 Jahren ohne Schlaf und wurde dadurch berühmt – ein Ruhm, der nur schwer zu geniessen ist. Mila Dean ist eine junge Frau aus Arizona. Auch Mila ist schon seit Jahren schlaflos und hat ihre ganz eigene Art und langjährige Übung, mit der Einsamkeit und der Langeweile eines 24-Stunden-Tages umzugehen. Im fernen Shanghai fiel die erholsame Nachtruhe der jungen Chinesin Lin Yao dem Leistungsdruck zum Opfer. Immer bestrebt, die Beste zu sein, lässt sie diese Bürde nicht mehr schlafen.
Jaqueline Zünd nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch die Nacht, durch den Raum und die Zeit. Auf unterschiedliche Art stellen sich ihre Protagonisten der Tatsache, ohne Unterbrechung rund um die Uhr leben zu müssen. Vier Arten, Zeit zu töten. Ihre Geschichten folgen dem Rhythmus der Nacht, wie flackernde Träume in ruhigen Tiefschlafphasen. Erzählungen werden zu Fragmenten, der Übergang zwischen Realität und Phantasie wird fließend und es entsteht ein Sog, der den Zustand der Schlaflosigkeit nachempfinden lässt. Eine hypnotische Reise durch die schönste aller Filmkulissen: die Nacht.
GOODNIGHT NOBODY lief u.a. im Internationalen Wettbewerb bei DOK Leipzig 2010.

Lief zuletzt im Mrz 2011