Zaho Zay

Cinematheque Leipzig Logo
DOK Leipzig
Zaho Zay
DOK Leipzig
AT/FR/MDG 2020, Dokumentarfilm, 79 min
Regie
Maéva Ranaïvojaona & Georg Tiller
Sprache
OmeU (Französisch & Madagassisch mit englischen Untertiteln)

„Zaho Zay!“, ich bin (hier). Täglich salutieren so die Häftlinge im überfüllten madagassischen Gefängnis, dessen Wärterin in jedem neuen Gefangen ihren verlorenen Vater sucht. Ihre Projektionen und Fantasien lassen die mystische, mörderische Vaterfigur in (alb-)traumhaften Sequenzen über die Insel streifen, begleitet von einem poetischen Voiceover. Eine hybride Erzählung: Sie spekuliert über die rätselhaften Wege und tiefgreifenden Traumata ihrer Landschaften und aller, die darin wandeln.

“Zaho Zay!”, it’s me. This is the daily salute of the prisoners in a crowded Madagascan prison whose guard looks for her lost father in each new prisoner. Her projections and fantasies let the mystical, murderous father figure roam the island in simultaneously dreamlike and nightmarish sequences, accompanied by a poetic voiceover. A hybrid narrative, speculating about the mysterious paths and profound traumas of its landscapes and all who walk in them. (French and Madagascan with English subtitles)

Hinweise zur Veranstaltung

Für die Veranstaltungen von DOK Leipzig können keine Tickets reserviert, sondern nur gekauft werden. Eventuelle Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Der Einlass für diese Vorstellung erfolgt über den Seiteneingang der naTo (Karl-Liebknecht-Straße). Nacheinlass über den Haupteingang (naTo Kneipe).

Im Sinne der Corona-Maßnahmen werden alle Gäste von unserem Personal platziert. Wir bitten euch, eure Sitzplätze nicht selbständig zu wechseln!

naTo
  • Sat
    31.10.
    1930