Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt?

Cinematheque Leipzig Logo
Hanns Eisler
Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt?
Hanns Eisler
DE 1931, 71 min, Drehbuch: Bertolt Brecht, Musik: Hanns Eisler
Regie
Slatan Dudow
mit
Hertha Thiele, Ernst Busch, Marta Wolter, Adolf Fischer, Lilli Schönborn
Sprache
OV (Deutsch)

Mit eindrucksvoller künstlerischer Strenge und ohne Scheu vor politischer Positionierung wird von proletarischem Leben und Kampf in der Zeit des Übergangs der Weimarer Republik zum Nationalsozialismus erzählt. Dabei wird zum Höhepunkt der Weltwirtschaftskrise zwischen „resignierenden Erwerbslosen-Kleinbürger(n) und der hoffnungsvollen Arbeiterjugend“ (Siegfried Kracauer) kein Platz für Zwischentöne gelassen. Dennoch stellt der Film ein außerordentliches historisches Dokument dar. Dudow verknüpft das Geschehen mit dem größeren Zusammenhang gesellschaftlicher Umbrüche und Wandel zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

With impressive artistic rigour and without any timidity of political positioning, the film tells of proletarian life and struggle during the transition of the Weimar Republic to National Socialism. At the height of the world economic crisis, no room is left for nuances between "resigned unemployed lower-middle-class and the hopeful young workers" (Kracauer). Nevertheless, the film is an extraordinary historical document. Dudow links the events with the larger context of social upheavals and change at the beginning of the 20th century.

Zur Veranstaltung

Begleitet von einer Einführung von Steffen Schleiermacher mit musikalischer Darbietung der Lieder „Der Spaziergang“ und „Solidaritätslied“ aus KUHLE WAMPE (Gesang: Dirk Schmidt, Klavier: Steffen Schleiermacher).

Steffen Schleiermacher ist Pianist, Komponist und Festival- und Konzertorganisator. Seit 1988 leitet er die Konzertreihe „musica nova“ am Gewandhaus zu Leipzig, 1989 gründete er das Ensemble Avantgarde. Erstmalig spielte er das gesamte Klavierwerk von John Cage ein.

Eine besondere Vorliebe zur Kammermusik vom Klavierlied bis hin zu ausgefallenen, exquisiten Programmen für Bass und Kammerorchester verbindet Dirk Schmidt mit mehreren ausgezeichneten Pianisten und hervorragenden Kammermusikensembles. Er hat einen Lehrauftrag für Sologesang an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater inne.

 

naTo
  • Tue
    10.11.
    1900
    mit Einführung & Musik