Everything That Is Forgotten in an Instant

Cinematheque Leipzig Logo
DOK Leipzig
Everything That Is Forgotten in an Instant
DOK Leipzig
ARG 2020, Dokumentarfilm, 71min
Regie
Richard Shpuntoff
Sprache
OmeU (Spanisch & Englisch mit englischen Untertiteln)

Alltagsbeobachtungen aus Buenos Aires, gedreht auf schwarz-weißem 16mm-Filmmaterial wechseln sich ab mit zwanzig Jahre alten farbigen Hi8-Aufnahmen aus New York. Die Perspektive eines Vaters, der für seine Töchter Erinnerungen zusammenträgt. Die Perspektive eines Sohnes, der die Reminiszenzen seines Vaters festhält. Richard Shpuntoffs vielschichtiger Montage-Film ist ein kluger Essay über kulturelle Identitäten, über Städte und Sprachen.

Everyday observations from Buenos Aires, shot on black-and-white 16mm film material, alternate with twenty-year-old Hi8 colour shots from New York. The perspective of a father who collects memories for his daughters. The perspective of a son who records his father’s reminiscences. Richard Shpuntoff’s multi-layered montage film is a clever essay on cultural identities, on cities and languages. (Spanish & English with English subtitles)

Hinweise zur Veranstaltung

Für die Veranstaltungen von DOK Leipzig können keine Tickets reserviert, sondern nur gekauft werden. Eventuelle Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Der Einlass für diese Vorstellung erfolgt über den Seiteneingang der naTo (Karl-Liebknecht-Straße). Nacheinlass über den Haupteingang (naTo Kneipe).

Im Sinne der Corona-Maßnahmen werden alle Gäste von unserem Personal platziert. Wir bitten euch, eure Sitzplätze nicht selbständig zu wechseln!

naTo
  • Mi
    28.10.
    1930