Die Odyssee

Cinematheque Leipzig Logo
Die Odyssee
Frankreich/BRD/Tschechische Republik 2021, 84 Min.
Regie
Florence Miailhe
Sprache
OmU (Französisch mit deutschen Untertiteln)

Die Geschwister Kyona und Adriel leben in einem kleinen Dorf, umgeben von friedlichen Wäldern. Doch die Idylle trügt: Eines Nachts wird der Ort überfallen und die Familie ist gezwungen, vor der eskalierenden Gewalt zu fliehen. So beginnt eine Reise, die Kyona und Adriel über einen Kontinent voller Gefahren führt. Die beiden schließen neue Freundschaften, aber immer wieder holen sie der Krieg und ihre eigene Geschichte ein. Werden sie ihre Familie wiedersehen und in der Fremde ein neues Zuhause finden können?

Inspiriert von der Flucht ihrer Urgroßeltern aus Odessa schuf die Künstlerin Florence Miailhe einen Film, handgemalt in Öl auf Glas. In intensiver Kleinarbeit führte sie mit weiteren Animationskünstler*innen u.a. in Leipzig und Prag die einzelnen Szenen aus und malten Filmbild für Filmbild auf einem dreistöckigen Glastisch. Rund 120.000 Einzelbilder entstanden so bei einem Arbeitsaufwand pro Aufnahme von durchschnittlich 20 Minuten. DIE ODYSSEE feierte auf dem DOK Leipzig Premiere und ist der erste abendfüllende Spielfilm weltweit in dieser aufwändigen Technik.

Kyona and Adriel live in a small village. But the idyll is deceptive: one night the village is attacked and the family is forced to flee the escalating violence. Thus begins a journey that will take Kyona and Adriel across the continent. The two make new friends, but time and again the war will catch up with them. Will they be able to see their family again and find a new home abroad?
Inspired by her great-grandparents' escape from Odessa, artist Florence Miailhe created a unique film hand-painted in oil on glass. (French with German subtitles).

Fotos: © Grandfilm

naTo
  • Mi
    11.05.
    1900
  • Do
    12.05.
    1900
  • Sa
    14.05.
    2145
  • Do
    19.05.
    2145
  • So
    22.05.
    1900