Das deutsche Kettensägenmassaker

Cinematheque Leipzig Logo
Nach dem Jubel
Das deutsche Kettensägenmassaker
Nach dem Jubel
BRD 1990, analoge 35mm-Projektion, 63 min
Regie
Christoph Schlingensief
mit
Karina Fallenstein, Susanne Brehde, Artur Albrecht, Udo Kier
Sprache
OV (Deutsch)

Westdeutsche Metzger verfallen angesichts der Nachricht des Mauerfalls in einen regelrechten Blutrausch und schlachten ahnungslose DDR-Bürger, die ihnen vor die Kettensägen geraten. Schlingensief verbindet Horror- und Trash-Elemente und setzt damit einen ganz eigenen gesellschaftskritischen Kommentar: Mit seiner überspitzten Darstellung schildert er die Wiedervereinigung als albtraumhaften und bluttriefenden Akt, der die Euphorie der damaligen Zeit ad absurdum führt.

In the face of the news of the fall of the Wall, West German butchers fall into a veritable blood frenzy and randomly slaughter citizens of the GDR. Schlingensief combines elements of horror and trash and thus makes his own socially critical commentary: with his overstated depiction, he describes the German reunification as a nightmarish and blood-soaked act that takes the euphoria of the time ad absurdum. (German with English subtitles)

naTo
  • Di
    13.10.
    2200
    mit Einführung