Coming off the Real Time, for a While

Cinematheque Leipzig Logo
Hotspot Leipzig
Coming off the Real Time, for a While
Hotspot Leipzig
BRD 2019, Dokumentarfilm, 62 min
Regie
Anna Friedrich
Sprache
OmU (Englisch & Schwedisch mit deutschen Untertiteln)

Sven Axel ist ein einsamer Landwirt, der – ohne sein Dorf zu verlassen – gedanklich den gesamten Globus bereist hat. Auf altertümliche Art und Weise seine Ländereien bewirtschaftend, reflektiert er seine Arbeit mit der Natur, die Grenzen des Universums und seinen Traum, einmal selbst Regisseur zu sein. Der Film beobachtet Sven Axels Routine und beschreibt die Landschaft rund um seinen Hof, die einerseits ein unberührtes Idyll für Ansässige und Touristen darstellt, andererseits aber vom schwedischen und internationalen Militär für Übungszwecke genutzt wird. Schüsse durchbrechen die neblige Szenerie. An der Bruchkante des Raumes vor und hinter der Kamera, befragen die Regisseurin und der Landwirt die Grenzen von Fakt und Fiktion. Nach und nach werden die landschafts-gestaltenden Akteure sichtbar und Sven Axel beginnt mit der Umsetzung seiner ersten eigenen filmischen Ideen …

Der Film der Leipziger Regisseurin Anna Friedrich entstand mit Unterstützung der Werkleitz Gesellschaft e.V., ROSENPICTURES Filmproduktion und der Filmischen Initiative Leipzig (FILZ) und feierte seine Weltpremiere bei DOK Leipzig.

Support your Local Film Culture!

Das Angebot ist kostenfrei abrufbar. Wenn ihr die Filmschaffenden und uns unterstützen möchtet, freuen wir uns über euren Beitrag. Klickt dazu einfach hier.
Die Einnahmen gehen jeweils zur Hälfte an die Filmschaffenden und die Cinémathèque Leipzig.

Online
  • Do
    28.01.
    0000
    bis
  • Mi
    17.02.
    2359