Anhell69

Cinematheque Leipzig Logo
DOK Leipzig
Anhell69
DOK Leipzig
COL/ROU/FR/BRD 2022, Dokumentarfilm, 75 Min, Deutschlandpremiere
Regie
Theo Montoya
Sprache
OmeU (Spanisch mit englischen Untertiteln)

Aus verworfenen Casting-Aufnahmen, melancholischen Alltagsbeobachtungen und dekadenten Party-Impressionen seines Freundeskreises schöpft Theo Montoya das morbide und doch zärtliche Porträt einer jungen, queeren Generation in Kolumbien. In dem von Gewalt und Repression geprägten Land vermag sie sich eine eigene Zukunft kaum auszumalen, pflegt zum Tod indes ein enges, fast liebevolles Verhältnis.

Im Anschluss an das Screening findet ein Q&A mit Regisseur Theo Montoya statt.
 

Theo Montoya draws on casting outtakes, melancholy observations of daily life and decadent party impressions from his friends to create a morbid and yet tender portrait of a young, queer generation in Colombia. In a country marked by violence and repression they can hardly imagine their future, but maintain a close, almost loving relationship with death. (Spanish with English subtitles)

The screening will be followed by a Q&A with director Theo Montoya.
 

Bild: © DOK Leipzig / Theo Montoya

naTo
  • Fr
    21.10.
    2100
    mit Regiegespräch