1001 Nights Apart

Cinematheque Leipzig Logo
1001 Nights Apart
BRD/Iran/USA 2021, Dokumentarfilm, 83 Min.
Regie
Sarvnaz Alambeigi
Sprache
OmU (Farsi mit deutschen Untertiteln)

Im Iran ist Tanzen verboten. In einem versteckten Studio in Teheran entwickelt eine Gruppe von jungen Leuten dennoch heimlich kleine, intensive Choreographien zu sehr persönlichen Fragen um Angst, Sexualität, Glauben oder Feminismus. Ihnen ist wenig bekannt von der reichhaltigen Geschichte des iranischen Tanzes vor der Revolution von 1979. Die damals international anerkannten Tänzer*innen waren ins Exil gezwungen. Als die Filmemacherin Sarvnaz Alambeigi seltene Filmaufnahmen des damaligen Nationalballetts entdeckt, entsteht die mutige Idee, die alte und die neue Generation iranischer Tänzer*innen zusammenzubringen.

Sarvnaz Alambeigis Film ist ein beklemmendes Zeugnis vom (Über-)Leben in einem System, in dem allein schon die Verwendung des Wortes „Tanz“ verboten und kulturelles Wissen fast verloren ist. Eindrücklich erzählen die mutigen Protagonist*innen mit ihren Worten und Körpern, wie es sich anfühlt, sich bewusst in Lebensgefahr zu begeben, weil sie einfach nur sie selbst sein möchten.

Dancing is forbidden in Iran. Nevertheless, in a hidden studio in Tehran, a group of young people are secretly developing small, intense choreographies about fear, sexuality, faith or feminism. Little do they know about the rich history of Iranian dance before the 1979 revolution. When filmmaker Sarvnaz Alambeigi discovers rare footage of the former National Ballet, the bold idea of ​​bringing together the old and new generation of Iranian dancers is born. (Farsi with German subtitles)

Bilder: © Filmpunkt

naTo
  • Fr
    30.09.
    2115
  • Mi
    05.10.
    1900
  • Do
    06.10.
    1900
  • Do
    13.10.
    2115