über/lager/leben - Filme zum Holocaust

<< Oktober 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 heute morgen 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

Monatsprogramm Oktober

SINGLE SIZE
Kurzfilme im Oktober

04.10. – 13.10.2018

THE OTHER DAY (OR WAS IT NIGHT?)
Christine Gensheimer
2015
3:56 min


14.10. – 28.10.2018

BENNY THE VEGETARIAN FROG HAS BLOOD ON HIS HANDS

Dan Castro

2015
0:52 min


vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

über/lager/leben - Filme zum Holocaust

Konzentrationslager stehen symbolisch für die Shoa, die industrielle Massenvernichtung der europäischen Juden und Jüdinnen durch die Deutschen und ihre HelferInnen. Auch zehntausende nicht-jüdische Menschen aus der Opposition, Randgruppen und Minderheiten wurden in den unzähligen, über das ganze „Deutsche Reich“ verteilten Lagern systematisch erniedrigt, drangsaliert, gefoltert und ermordet - in der Mitte der Gesellschaft und aus ihr heraus. Existenz und Bedeutung der Lager wurden noch weit über die Zeit des Nationalsozialismus hinaus verdrängt und sind bis heute nicht aufgearbeitet. Auf Seiten der Betroffenen hingegen hat sich der Begriff und die damit verbundene Erfahrung in das kollektive Gedächtnis von Generationen von Familien eingebrannt.

Die Veranstaltungsreihe über/lager/leben will das Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Massenvernichtung in die Gegenwart holen, die Erinnerung an den Zivilisationsbruch aufrechterhalten und das Fortwirken der kollektiven Erfahrung im jüdischen Leben veranschaulichen.

über/lager/leben zeigt Filme über das Lager als Ort, über das Leben darin, und das Überleben über die Zeit im Lager hinaus.

Die Reihe findet im Rahmen von »Cinema Schalom« des Cinémathèque Leipzig e.V. statt, die dieses Jahr zum zweiten Mal ausgerichtet wird.