Arabische Filmwoche 2010

<< Oktober 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

Monatsprogramm Oktober

SINGLE SIZE
Kurzfilme im Oktober

04.10. – 13.10.2018

THE OTHER DAY (OR WAS IT NIGHT?)
Christine Gensheimer
2015
3:56 min


14.10. – 28.10.2018

BENNY THE VEGETARIAN FROG HAS BLOOD ON HIS HANDS

Dan Castro

2015
0:52 min


vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

Arabische Filmwoche 2010

Die vierte Arabische Filmwoche fokussiert das „Independent Cinema“ und bringt damit in Leipzig die Werke einer neuen Generation unabhängiger Filmemacher aus den arabischen Ländern zur Aufführung. Im Gegensatz zur westlichen Welt, wo ein solcher Trend in Reaktion auf den steigenden Einfluss der Produzenten auf die Regisseure entstand, hat er in den arabischen Ländern seine Ursache eher in jüngeren technischen Entwicklungen. Vor allem der Einsatz digitaler Kameras ermöglicht Low-Budget-Produktionen, die Technik ist leichter zugänglich, die Vertriebswege unkomplizierter. Darüber hinaus ist u.U. auch ein freieres Arbeiten – unabhängig von staatlicher Einflussnahme – möglich geworden. Dabei kann „Independent“ hier durchaus auch den Verzicht auf einen europäischen Produzenten oder eine europäische Förderung meinen.
Die Filmwoche präsentiert sechs zeitgenössische arabische Spiel- und Dokumentarfilme sowie ein Programm experimenteller Kurzfilme aus dem Libanon, um diesen Trend zu illustrieren. Einige der ausgewählten Filme sind Deutschland-Premieren.
 
Die Arabische Filmwoche ist eine Initiative von eurient und ein Projekt des deutschen Netzwerkes der Anna-Lindh-Stiftung. Kooperationspartner ist die Cinémathèque Leipzig.
ALLE VERANSTALTUNGEN IN DER NATO - VORFÜHRUNG IN ORIGINALFASSUNG MIT ENGLISCHEN UNTERTITELN.

Eintritt je Vorführung 4,50 erm. bzw. 5,50 EUR Vollpreis.
Siehe auch www.arabische-filmwoche.de