Der Fall Johanna Langefeld | mit Regiegespräch in der Cinémathèque Leipzig

<< Januar 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 heute morgen 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

02.01. Donnerstag

19:00Campo
21:00Systemsprenger

03.01. Freitag

19:00Campo
21:00Systemsprenger

04.01. Samstag

19:00Bis dann, mein Sohn | mit Einführung

06.01. Montag

19:00Campo
21:00Systemsprenger

07.01. Dienstag

19:00Gundermann Revier | mit Regiegespräch
22:00Campo

08.01. Mittwoch

19:00Gundermann Revier
21:00Systemsprenger

11.01. Samstag

19:00Angelo
21:30Gundermann Revier

12.01. Sonntag

19:00Gundermann Revier
21:00Angelo

13.01. Montag

19:00Gundermann Revier
21:00Angelo

14.01. Dienstag

19:00Bis dann, mein Sohn | mit Einführung

15.01. Mittwoch

19:00The Venerable W I mit Diskussion
22:00Gundermann Revier

19.01. Sonntag

19:00Angelo
21:15Campo

21.01. Dienstag

19:00La isla mínima
21:15Angelo

22.01. Mittwoch

19:00Bis dann, mein Sohn | mit Einführung

23.01. Donnerstag

19:00Freies Land
21:30La isla mínima

27.01. Montag

19:00Der Fall Johanna Langefeld | mit Regiegespräch
22:00Freies Land

28.01. Dienstag

18:00Alles auf Anfang I mit Regiegespräch
21:30Freies Land

29.01. Mittwoch

19:00Freies Land
21:30La isla mínima

ProgrammJanuar

INTERIM

Wir haben jetzt eine zweite Veranstaltungsstätte!

INTERIM der Cinémathèque Leipzig

Das aktuelle Programm findet ihr hier.

Mach(t) mit!

Wir suchen momentan wieder Menschen, die uns 1 mal im Monat beim Kassendienst unterstützen und dafür x mal im Monat ins Kino gehen können. Mehr Infos findet ihr hier.

Ab sofort finden alle unsere Vorführungen statt, wenn mindestens ein*e Zuschauer*innen da ist. Also keine Angst mehr vor dem Besuch weniger bekannter Filme ;)

Newsletter

Der Fall Johanna Langefeld | mit Regiegespräch Der Fall Johanna Langefeld | mit Regiegespräch

Der Fall Johanna Langefeld | mit Regiegespräch

BRD/PL 2019, Dok, 91 min, Regie: Gerburg Rohde-Dahl, Władek Jurkow

Sprache: Deutsch,Polnisch
Language: German,Polish

Durch intensive Recherchearbeit erforscht das Regieduo die Hintergründe einer bemerkenswerten Geschichte: Johanna Langefeld, Oberaufseherin der größten Konzentrationslager für Frauen in Auschwitz und Ravensbrück, entzog sich in Krakau ihrem Prozess, indem sie im Dezember 1946 aus dem Gefängnis Montelupich/Krakau ausbrach. Maßgeblich an der Flucht beteiligt waren ehemals von Langefeld bewachte KZ-Insassinnen. Die Geschichte wurde bisher von allen Seiten geheim gehalten, um eine strafrechtliche Verfolgung der SS-Oberaufseherin wie auch ihrer einstigen Gefangenen zu verhindern. Auf der Grundlage von Archivmaterial und in ausführlichen Gesprächen mit Überlebenden aus dem KZ Ravensbrück und weiteren Zeitzeug*innen ergründen die Filmemacher*innen diesen Fall, in der Absicht ihn trotz lückenhafter Dokumentationsprozesse durch behördliche Stellen aufzuklären.


Im Anschluss: Regiegespräch mit Gerburg Rohde-Dahl.

Eine Veranstaltung des Cinémathèque Leipzig e.V. anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.


Weitere Informationen zu Der Fall Johanna Langefeld | mit Regiegespräch