Joker in der Cinémathèque Leipzig

<< Mai 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 heute morgen 27 28 29 30 31

Liebe Freund*innen der Cinémathèque,

offiziell dürfen die Kinos in Sachsen wieder öffnen. Doch bevor es losgehen kann, braucht es ein gutes Konzept, damit sich der Kinobesuch für euch und unser Team so sicher wie möglich gestaltet. Auch ein Programm braucht ein paar Tage Vorlauf. Und dass es wirtschaftlich für viele kleine Kinos alles andere als optimal ist, wenn wegen (natürlich wichtiger) Abstandsregelungen nur mehr eine Handvoll Gäste in den Saal passt, ist auch klar. Wir geben unser Bestes, um Lösungen zu finden und so schnell wie möglich wieder für euch da zu sein. Habt bitte noch etwas Geduld mit uns.

Wenn ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr Kinogutscheine (6,50€ pro Stück + einmalig Porto) bei uns bestellen. Schreibt dazu eine Mail an info@cinematheque-leipzig.de.

Wir danken euch von Herzen für all eure Unterstützung und freuen uns, euch so bald wie möglich wiederzusehen!

Bleibt gesund, munter, solidarisch und cinephil!

Eure Cinémathèque Embarassed


Newsletter

Joker Joker
  • Fr 27.12. 19:00
    die naTo
  • Sa 28.12. 19:00
    die naTo
  • So 29.12. 21:30
    die naTo
  • Mo 30.12. 21:30
    die naTo

Joker

USA 2019, 122 min, Regie: Todd Phillips
mit Joaquin Phoenix, Zazie Beetz, Robert de Niro, Frances Conroy

Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Language: English with german subtitles

Prämiert als bester Film auf dem Filmfestival in Venedig, in den Social-Media-Kanälen von allen Seiten auseinandergenommen: Noch vor seinem offiziellen Erscheinen hat JOKER weltweit die Gemüter in Wallung gebracht – und anschließend einen Zuschauer*innenrekord nach dem nächsten gebrochen. Klar orientiert an großen filmischen Vorbildern wie TAXI DRIVER und THE KING OF COMEDY erzählt Todd Phillips die Genese eines Superschurken nicht als klassischen Superheldenfilm, sondern als Sozialdrama.

Gotham City, das dem New York der 1980er-Jahre nachempfunden ist, versinkt ebenso im Müll wie in tiefer Depression. Während sich die Schönen und Reichen an die Macht klammern, macht sich auf den Straßen eine apokalyptische Stimmung breit. Im Zentrum von JOKER stehen keine übermenschlichen Superheld*innen, die mit Muskeln und Maschinen aufeinanderprallen, sondern ein Mensch, der an den Verhältnissen zu zerbrechen droht. Psychisch krank und durch ein unzureichendes Sozialsystem gefallen, mündet seine unterdrückte Aggression in Gewalt. Oder ist Arthur Fleck, den Joaquin Pheonix noch verstörender, ungehaltener und körperlicher spielt als zuvor Heath Ledger in THE DARK KNIGHT, nichts als ein nihilistischer Narzist, der jegliche Verantwortung für sein Schicksal auf andere schiebt?

Wir zeigen einen der meistdiskutierten Filme des Jahres für alle, die sich selbst ein Bild machen oder endlich alle Easter Eggs im Film aufstöbern wollen.


Forever alone in a crowd, Arthur Fleck seeks connection. Yet, as he trods the sooted Gotham City streets and rides the graffitied mass transit rails of a hostile town teeming with division and dissatisfaction, Arthur wears two masks. One, he paints on for his day job as a clown. The other he can never remove; it’s the guise he projects in a futile attempt to feel he’s a part of the world around him, and not the misunderstood man whom life is repeatedly beating down. Fatherless, Arthur has a fragile mother, arguably his best friend, who nicknamed him Happy, a moniker that’s fostered in Arthur a smile that hides the heartache beneath. But, when bullied by teens on the streets, taunted by suits on the subway, or simply teased by his fellow clowns at work, this social outlier only becomes even more out of sync with everyone around him.

Directed, co-written and produced by Todd Phillips, JOKER is the filmmaker’s original vision of the infamous Batman villain, an origin story infused with, but distinctly outside, the character’s more traditional mythologies. Caught in a cyclical existence between apathy and cruelty and, ultimately, betrayal, Arthur makes one bad decision after another that brings about a chain reaction of escalating events in this gritty, allegorical character study.


Weitere Informationen zu Joker

Weitere Empfehlungen