Mr. Gaga in der Cinémathèque Leipzig

<< Juli 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 heute morgen 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

02.07. Dienstag

20:00Das melancholische Mädchen
21:30The Artist and the Pervert

03.07. Mittwoch

20:00Das melancholische Mädchen

04.07. Donnerstag

20:00Before Stonewall

05.07. Freitag

20:00Before Stonewall
21:30Skate Kitchen

06.07. Samstag

20:00Anker der Liebe

07.07. Sonntag

20:00Anker der Liebe

08.07. Montag

20:00Anker der Liebe

09.07. Dienstag

19:00Sauvage
21:30Rafiki

10.07. Mittwoch

20:00Before Stonewall

11.07. Donnerstag

20:00My days of Mercy
21:30Gundermann

12.07. Freitag

20:00My days of Mercy
21:30The Artist and the Pervert

13.07. Samstag

20:00My days of Mercy
21:30Ramen Shop

14.07. Sonntag

20:00My days of Mercy
21:30RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

15.07. Montag

20:00My days of Mercy

16.07. Dienstag

20:00The Dead Don't Die
21:30Free Solo

17.07. Mittwoch

20:00The Dead Don't Die

18.07. Donnerstag

20:00The Dead Don't Die
21:30#Female Pleasure

19.07. Freitag

20:00The Dead Don't Die
21:30Wir

20.07. Samstag

20:00The Dead Don't Die
21:30mid90s

21.07. Sonntag

20:00The Dead Don't Die

23.07. Dienstag

21:30Rafiki

25.07. Donnerstag

21:30Skate Kitchen

26.07. Freitag

21:30Free Solo

27.07. Samstag

20:00Long shot

28.07. Sonntag

20:00Long shot
21:30The hate u give

29.07. Montag

20:00Long shot

30.07. Dienstag

20:00Long shot
21:30RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

31.07. Mittwoch

20:00Long shot

ProgrammJuli2019

 

 

MUSIC IN MOTION

Kurzfilme im Juli

02.07. – 15.07.2019

Mind The Gap
Katy Wang
2015
1:38 min


16.07. – .31.7.2019

Spring Time Old Man
Hoji Tsuchiya
2016
2:41 min

 

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

Mr. Gaga Mr. Gaga
  • Mo 20.05. 19:00
    die naTo

Mr. Gaga

OFF Europa: Mapping Israel

Israel 2015, Dok, 100 min, Regie: Tomer Heymann

Sprache: Englisch,Hebräisch mit deutschen Untertiteln
Language: English,Hebrew with german subtitles

+++English version below+++

Ohad Naharin, aufgewachsen im israelischen Kibuzz Misra, wird weltweit als einer der herausragenden zeitgenössischen Choreographen gefeiert. Mit seiner ungewöhnlichen künstlerischen Vision sowie seinen mitreißenden Choreographien verhalf er der Batsheva Dance Company zu internationaler Bekanntheit. Naharin entwickelte als künstlerischer Leiter des israelischen Ensembles eine komplett neue Bewegungssprache: „Gaga“. Dabei werden bekannte Bewegungsmuster durchbrochen, „Gaga“ sucht nach der Interaktion zwischen den Beteiligten, die sich gemeinsam einen Bewegungsraum von Freiheit und Wohlbehagen erarbeiten. Für Naharin geht es dabei um Leidenschaft, herausbrechende Kraft, das Extreme, um die Lust des Moments und darum, Grenzen zu brechen. Als Revolutionär des Modern Dance wird Ohad Naharin an international renommierte Häuser eingeladen, u.a. die Staatsoper Berlin, um seine Werke mit den jeweiligen Compagnien einzuarbeiten. Der preisgekrönte Regisseur Tomer Heymann („Paper Dolls“, „I Shot My Love“ und „Who’s Gonna Love Me Now?“) zeigt, welche harte Arbeit hinter den kraftvollen und atemberaubenden Auftritten der Batsheva Dance Company steckt, wie Naharin zu dem gefeierten Choreographen wurde und wer „Mr. Gaga“ wirklich ist.

Ohad Naharin, artistic director of the Batsheva Dance Company, is regarded as one of the most important choreographers in the world. Meeting him at a critical turning point in his personal life, this insightful documentary will introduce you to a man with great artistic integrity and an extraordinary vision. Filmed over a period of eight years, director Tomer Heymann mixes intimate rehearsal footage with an extensive unseen archive and breathtaking dance sequences.

Off Europa: Mapping Israel zeigt ausgewählte Filme aus / über Israel in der Cinémathèque Leipzig.
Das vollständige Festivalprogramm für Leipzig, Dresden & Chemnitz vom 20. – 26. Mai 2019 findet ihr hier: www.bfot.de