Can you ever forgive me? in der Cinémathèque Leipzig

<< Mai 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 heute morgen 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

01.05. Mittwoch

19:00Sexarbeiterin
22:00Im Land meiner Kinder

02.05. Donnerstag

19:00Of Fathers and Sons
21:00Im Land meiner Kinder

03.05. Freitag

19:00Of Fathers and Sons
21:00Im Land meiner Kinder

04.05. Samstag

19:00Of Fathers and Sons
21:00Im Land meiner Kinder

06.05. Montag

19:00Bildbuch
21:00Of Fathers and Sons

07.05. Dienstag

19:00Bildbuch
21:00Of Fathers and Sons

08.05. Mittwoch

19:00Bildbuch
21:00Of Fathers and Sons

12.05. Sonntag

19:00Von Bienen und Blumen
21:00Bildbuch

14.05. Dienstag

19:00Von Bienen und Blumen
22:00Bildbuch

15.05. Mittwoch

19:00Von Bienen und Blumen
21:00Bildbuch

16.05. Donnerstag

19:00Kiki
21:00Von Bienen und Blumen

20.05. Montag

19:00Mr. Gaga
21:00The Cakemaker

22.05. Mittwoch

19:00Militia Man
22:00Von Bienen und Blumen

26.05. Sonntag

19:00Der Boden unter den Füßen
21:00Ray & Liz

27.05. Montag

19:00Der Boden unter den Füßen
21:00Ray & Liz

28.05. Dienstag

19:00Ray & Liz
21:00Der Boden unter den Füßen

29.05. Mittwoch

19:00Ray & Liz
21:00Der Boden unter den Füßen

Mai

FilmreiheBauhaus

 

 

MUSIC IN MOTION

Kurzfilm im Mai

With the shivering trees (a short holiday)
Christine Gensheimer
2015
2:07 min

Newsletter

Can you ever forgive me? Can you ever forgive me?
  • Fr 26.04. 19:30
    die naTo
  • So 28.04. 19:00
    die naTo
  • Mo 29.04. 21:30
    die naTo
  • Di 30.04. 21:30
    die naTo

Can you ever forgive me?

Female Focus

USA 2018, Biopic, 107 min, Regie: Marielle heller
mit Melissa McCarthy, Richard E. Grant, Julie Ann Emery, Joanna Adler

Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Language: English with german subtitles

+++English version below+++

Lee Israel (Oscarnominierung für Melissa McCarthy) ist eine bekannte Prominenten-Biographin (und Katzenfreundin), die in den 1970er und 80er Jahren in New York ihren Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Portraits und Biographien von Prominenten wie Katherine Hepburn, Tallulah Bankhead, Estée Lauder und der Journalistin Dorothy Kilgallan verdient. Als Lees Werke nicht mehr veröffentlicht werden, da sie den zeitgemäßen Publikumsgeschmack nicht mehr trifft, wendet sie ihre Kunstform der Täuschung zu, angestiftet durch ihren loyalen Freund Jack (Richard E. Grant).

"Es ist eine wahre Geschichte, die Marielle Heller in ihrem Film erzählt – und es ist eine wahre Freude, eine Figur wie Lee Israel auf der Leinwand zu sehen: Sie ist Anfang 50, schroff und zynisch, trinkt zu viel – und hat keine Probleme damit, Menschen vor den Kopf zu stoßen. (...) Gerade im Kino fehlen diese Frauenfiguren, die erfolglos und schroff sein dürfen, die sich irgendwie durchs Leben schlagen und dennoch lustig sind. Außenseiter – wie ihr Trinkkumpan Jack. Zusammen sitzen sie in Bars, ziehen durch Kneipen und stehen immer am Rand. Es ist sicherlich kein Zufall, dass sie zudem beide queer sind." (Sonja Hartl, kino-zeit).

Melissa McCarthy stars as Lee Israel, the best-selling celebrity biographer (and cat lover) who made her living in the New York of the 1970’s and 80’s profiling the likes of Katharine Hepburn, Tallulah Bankhead, Estée Lauder and journalist Dorothy Kilgallen. When Lee found herself unable to get published because she had fallen out of step with the marketplace, she turned her art form to deception, abetted by her loyal friend and fellow outcast Jack (Richard E. Grant).


Weitere Informationen zu Can you ever forgive me?