Back to the fatherland | mit Regiegespräch in der Cinémathèque Leipzig

<< Mai 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 heute morgen 27 28 29 30 31

Liebe Freund*innen der Cinémathèque,

offiziell dürfen die Kinos in Sachsen wieder öffnen. Doch bevor es losgehen kann, braucht es ein gutes Konzept, damit sich der Kinobesuch für euch und unser Team so sicher wie möglich gestaltet. Auch ein Programm braucht ein paar Tage Vorlauf. Und dass es wirtschaftlich für viele kleine Kinos alles andere als optimal ist, wenn wegen (natürlich wichtiger) Abstandsregelungen nur mehr eine Handvoll Gäste in den Saal passt, ist auch klar. Wir geben unser Bestes, um Lösungen zu finden und so schnell wie möglich wieder für euch da zu sein. Habt bitte noch etwas Geduld mit uns.

Wenn ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr Kinogutscheine (6,50€ pro Stück + einmalig Porto) bei uns bestellen. Schreibt dazu eine Mail an info@cinematheque-leipzig.de.

Wir danken euch von Herzen für all eure Unterstützung und freuen uns, euch so bald wie möglich wiederzusehen!

Bleibt gesund, munter, solidarisch und cinephil!

Eure Cinémathèque Embarassed


Newsletter

Back to the fatherland | mit Regiegespräch Back to the fatherland | mit Regiegespräch
  • 24.06.2019
    die naTo

Back to the fatherland | mit Regiegespräch

Jüdische Woche 2019

Österreich/Israel/BRD/USA 2017, Dok, 75 min, Regie: Kat Rohrer, Gil Levanon

Sprache: Deutsch,Englisch,Hebräisch
Language: English,German,Hebrew

+++English version below+++

Gil und Kat sind seit College-Zeiten eng befreundet. Gil ist aus Israel, die Enkelin eines Holocaust Überlebenden, Kat ist aus Österreich die Enkelin eines Nazi Offiziers. In ihrem Bestreben, die Geschichte ihrer Familien zu überwinden, treffen sie Dan und Guy, zwei junge Israelis, die Israel verlassen haben, um in Österreich und Deutschland zu leben. Diese Entscheidung veränderte ihre Beziehung zu Großeltern und Familie nachhaltig. „Back to the Fatherland“ zeigt die dritte Generation bei ihrem Bemühen, sich eine Zukunft zu schaffen ohne die Vergangenheit zu ignorieren.

Voführung mit anschließendem Publikumsgespräch im Rahmen der Jüdischen Woche 2019 mit den Regisseurinnen Kat Rohrer & Gil Levanon!

Gil and Kat, friends since their time at a college. Gil is from Israel, Kat from Austria. Gil is the granddaughter of Holocaust survivors, Kat the granddaughter of a Nazi officer. Despite these substantial differences they have been friends for over10 years. Through them we meet Dan and Guy who’s decision to move to Austria and Germany has affected their relationship with their grandparents and families. The film deals with third-generation on both sides and its attempts to build their own future without ignoring the past.

The screening will be followed by a Q&A with the directors!


Weitere Informationen zu Back to the fatherland | mit Regiegespräch

Weitere Empfehlungen