Kibbutz in der Cinémathèque Leipzig

<< Juni 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 heute morgen 27 28 29 30 >>

01.06. Samstag

19:00The Artist and the Pervert | mit Regiegespräch
22:00Greta

02.06. Sonntag

19:00The Artist and the Pervert | mit Regiegespräch
21:00Greta

05.06. Mittwoch

19:00The Artist and the Pervert | mit Regiegespräch
21:00Greta

06.06. Donnerstag

19:00Greta
21:00The Artist and the Pervert | mit Regiegespräch

07.06. Freitag

19:00Greta
21:00The Artist and the Pervert | mit Regiegespräch

11.06. Dienstag

19:00Anker der Liebe
21:30the hole in the ground

12.06. Mittwoch

19:00Anker der Liebe
21:30the hole in the ground

13.06. Donnerstag

19:00Luft zum Atmen – 40 Jahre Opposition bei Opel in Bochum
22:00the hole in the ground

18.06. Dienstag

19:00Luft zum Atmen – 40 Jahre Opposition bei Opel in Bochum
21:00the hole in the ground

19.06. Mittwoch

19:00Der zweite Anschlag
22:00the hole in the ground

20.06. Donnerstag

19:00Fuck Fame
21:00Anker der Liebe

21.06. Freitag

19:00Fuck Fame
21:00Anker der Liebe

22.06. Samstag

21:00Flashdance

23.06. Sonntag

21:30mid90s

24.06. Montag

19:00Back to the fatherland | mit Regiegespräch
22:00Fuck Fame

25.06. Dienstag

19:00Menashe
21:30Free Solo
22:00Fuck Fame

26.06. Mittwoch

19:00The Last Laugh | mit Regiegespräch
22:00Fuck Fame

27.06. Donnerstag

19:00Das melancholische Mädchen
21:00Die rote Linie
21:30Wir

28.06. Freitag

19:00The Royal Tenenbaums
21:30Gundermann
22:00Das melancholische Mädchen

29.06. Samstag

19:00Die rote Linie
21:30Das melancholische Mädchen

30.06. Sonntag

21:30Ramen Shop

Juni

FilmreiheBauhaus

 

 

MUSIC IN MOTION

Kurzfilm im Juni

Scribbledub
Ross Hogg
2014
3:00 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

Kibbutz Kibbutz
  • 16.01.2019
    die naTo

Kibbutz

TOGETHER! Die Neue Architektur der Gemeinschaft

Israel 2005, Dok, 54 min, Regie: Racheli Schwartz

Sprache: Hebräisch mit englischen Untertiteln
Language: Hebrew with english subtitles

+++English version below+++

Fünf Jahre lang beobachtete die Filmemacherin Racheli Schwartz den Niedergang ihres Zuhauses, dem Kibbuz Hulata. Viele der israelischen Kibbuzim stehen vor einem finanziellen aber auch ideologischen Bankrott. Die Landwirtschaft, eine der Ausgangsgründe für die Rückbesinnung aufs Ländliche, ist nicht länger profitabel. Die Menschen werden argwöhnischer und isolieren sich, es kommt zu Arbeitslosigkeit. Der Film begleitet Bewohner, die tief betroffen sind vom bevorstehenden Ende ihrer Lebensgemeinschaft.

Wir möchten darauf hinweisen, dass der Film wird in der einzig verfügbaren Fassung, bestehend aus dem originalen Fernsehmaterial vorgeführt wird. Die Bild- und Tonqualität entsprechen daher nicht zeitgenössischen Standards.

Kibbutz Hulata is located in the Upper Galilee. For 5 years Racheli Schwartz has been following the collapse and disintegration of her home. Most kibbutzim in Israel are in a vicious syndrome of economic collapse as well as ideological bankruptcy. Agriculture, the source of pride to a people returning to their land, is no longer profitable; People become suspicious, isolated and begin to build fences around their homes. The film follows a number of members, each deeply influenced by the imminent death of the Kibbutz.

Please note that the movie will screen from the only available material based on its original tv broadcast. The quality of the images and sound therefore won't be comparable to today's HD standards.

Ein Filmvorführung mit Einführung im Rahmen der Ausstellung
»TOGETHER! Die Neue Architektur der Gemeinschaft« im GRASSI Museum für Angewandte Kunst in Kooperation mit dem Cinémathèque Leipzig e.V.