Mother! in der Cinémathèque Leipzig

<< Juli 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 heute morgen 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

ProgrammJuli2019

 

 

MUSIC IN MOTION

Kurzfilme im Juli

02.07. – 15.07.2019

Mind The Gap
Katy Wang
2015
1:38 min


16.07. – .31.7.2019

Spring Time Old Man
Hoji Tsuchiya
2016
2:41 min

 

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

Mother! Mother!
  • So 29.07. 21:30
    Conne Island
  • Do 23.08. 21:30
    Conne Island

Mother!

2cl Sommerkino auf Conne Island

USA 2017, OmU, Thriller, 122 min, Regie: Darren Aronofsky
mit Jennifer Lawrence, Javier Bardem, Michelle Pfeiffer
Format:DCP

Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Language: English with german subtitles

+++English version below+++

Eine schwangere junge Frau lebt zurückgezogen mit ihrem Ehemann, einem einstmals erfolgreichen Schriftsteller, dem die Inspiration abhanden gekommen ist, in einem einsamen Haus im Wald. Überraschend erhalten sie Besuch von einem unbekannten Mann, der sich sogleich bei ihnen breit macht und auch bald Frau und Söhne dazu holt. Nach einem Zwischenfall verlassen sie das Haus zwar wieder, aber die Flut an neuen Besucher_innen reißt nicht ab. Menschen, die das Haus belagern und dieses schließlich stürmen. Und der Ehemann scheint damit kein Problem zu haben.

Einer der kompromisslosesten Filme des Jahres 2017 ist Kinovisionär Darren Aronofsky mit diesem eigenwilligen, virtuos realisierten Schocker gelungen, der ein wenig an »Black Swan« erinnert und rätselhaft, undurchdringlich und faszinierend zugleich ist. Jennifer Lawrence liefert eine denkwürdige Performance an der Seite von Javier Bardem, Ed Harris und Michelle Pfeiffer in diesem ausufernden Albtraumszenario voller offensichtlicher und versteckter Schöpfungsanspielungen.

There’s no place quite like the home in »Mother!«, the new film from Darren Aronofsky. Jennifer Lawrence plays the title character who lives in (and doesn’t ever leave) an isolated house with her husband. Their peaceful life is disrupted when visitors arrive. And in this scene, even more visitors show up to ruin paradise ...