Bambule in der Cinémathèque Leipzig

<< Februar 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 heute morgen 23 24 25 26 27 28 >>

04.02. Montag

19:30Colette
22:00Rafiki

05.02. Dienstag

20:00Rafiki
22:00Colette

11.02. Montag

20:00Rafiki
22:00#Female Pleasure

12.02. Dienstag

19:00Mein Stottern
22:00Rafiki

13.02. Mittwoch

19:00Lady of the Harbour

14.02. Donnerstag

18:00Farewell Yellow Sea
20:30The Silk and the Flame

15.02. Freitag

16:00Last Days in Shibati
18:00Twenty Two
21:00Old Beast

16.02. Samstag

18:30Girls always happy
20:30The Widowed Witch

19.02. Dienstag

19:30Widows - Tödliche Witwen
22:00#Female Pleasure

20.02. Mittwoch

19:30Widows - Tödliche Witwen
22:00#Female Pleasure

21.02. Donnerstag

19:30Widows - Tödliche Witwen
22:00#Female Pleasure

23.02. Samstag

18:00Kommissar Gordon & Buffy
20:00Have a Nice Day
22:00Widows - Tödliche Witwen

26.02. Dienstag

20:00Have a Nice Day
22:00Widows - Tödliche Witwen

27.02. Mittwoch

20:00Have a Nice Day
22:00Widows - Tödliche Witwen

28.02. Donnerstag

19:30The Favourite
22:00Have a Nice Day

ProgrammFebruar

Wir haben eine neue Stelle: Buchhaltung/Finanzen

--------------------------------------

Ersatzvorstellung BICKELS (SOCIALISM)

am 16.2., 18 Uhr im GRASSI Museum

in der Reihe "TOGETHER! Die neue Architektur der Gemeinschaft"


--------------------------------------

MUSIC IN MOTION
Kurzfilm im Februar

Oranges for breakfast
Sam Gurry
2016
1:04 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

Bambule Bambule
  • 8.07.2018
    Conne Island

Bambule

2cl Sommerkino auf Conne Island

BRD 1970/1994, dt. OF, Drama, 94 min, Regie: Dr. Eberhard Itzenplitz
mit Dagmar Biener, Petra Redinger, Antje Hagen

Sprache: Deutsch
Language: German

+++English version below+++

24 Stunden in einem geschlossenen West-Berliner Heim für Mädchen:
Monika und Irene unternehmen einen Ausbruchsversuch. Während Irene die Flucht gelingt, landet Monika zur Strafe in der Arrestzelle. Dort erzählt sie einer Fürsorgerin ihre Lebensgeschichte. Die Situation im Heim spitzt sich weiter zu – bis es in der Nacht zu einer "Bambule". Mit diesem Aufstand kämpfen Monika, Irene, Evelyn und die weiteren Bewohner_innen gegen die unterdrückenden Strukturen und für bessere Verhältnisse.

Das von Ulrike Meinhof verfasste Drehbuch für »Bambule« erschien bereits 1971 unter dem Titel »Bambule. Fürsorge – Sorge für wen?«.
»Bambule« kritisiert die autoritären Methoden der vermeintlichen Erziehung in einem Heim für Mädchen. Der Film war den öffentlich-rechtlichen Sendern ein Dorn im Auge – die geplante Ausstrahlung des Films für Mai 1979 wurde aufgrund der Beteilung Ulrike Meinhofs an der Befreiung Andreas Baaders abgesetzt. Erst ab 1994 wurde »Bambule« in den dritten Programmen der ARD gezeigt.

»Bambule«, Ulrike Meinhof's television play, was published in script form in 1971, while Meinhof was still on the run. The publishing house of Klaus Wagenbach, which had been an unwitting partner in the ruse to free Andreas Baader from prison custody in May of 1970, published "Bambule."

This TV movie was pulled before it was to air on German TV in May of 1970; it seems that the writer of the script, Ulrike Meinhof, had become a terrorist shortly before the air date, and the film was shelved. In 1994 German TV finally showed »Bambule«.