Mr. Gay Syria in der Cinémathèque Leipzig

<< Februar 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 >>

04.02. Montag

19:30Colette
22:00Rafiki

05.02. Dienstag

20:00Rafiki
22:00Colette

11.02. Montag

20:00Rafiki
22:00#Female Pleasure

12.02. Dienstag

19:00Mein Stottern
22:00Rafiki

13.02. Mittwoch

19:00Lady of the Harbour

14.02. Donnerstag

18:00Farewell Yellow Sea
20:30The Silk and the Flame

15.02. Freitag

16:00Last Days in Shibati
18:00Twenty Two
21:00Old Beast

16.02. Samstag

18:30Girls always happy
20:30The Widowed Witch

19.02. Dienstag

19:30Widows - Tödliche Witwen
22:00#Female Pleasure

20.02. Mittwoch

19:30Widows - Tödliche Witwen
22:00#Female Pleasure

21.02. Donnerstag

19:30Widows - Tödliche Witwen
22:00#Female Pleasure

23.02. Samstag

18:00Kommissar Gordon & Buffy
20:00Have a Nice Day
22:00Widows - Tödliche Witwen

26.02. Dienstag

20:00Have a Nice Day
22:00Widows - Tödliche Witwen

27.02. Mittwoch

20:00Have a Nice Day
22:00Widows - Tödliche Witwen

28.02. Donnerstag

19:30The Favourite
22:00Have a Nice Day

ProgrammFebruar

Wir haben eine neue Stelle: Buchhaltung/Finanzen

--------------------------------------

Ersatzvorstellung BICKELS (SOCIALISM)

am 16.2., 18 Uhr im GRASSI Museum

in der Reihe "TOGETHER! Die neue Architektur der Gemeinschaft"


--------------------------------------

MUSIC IN MOTION
Kurzfilm im Februar

Oranges for breakfast
Sam Gurry
2016
1:04 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

Mr. Gay Syria Mr. Gay Syria
  • Mi 18.07. 19:30
    die naTo
  • 7.09.2018
    die naTo
  • 9.09.2018
    die naTo
  • 11.09.2018
    die naTo
  • 12.09.2018
    die naTo
  • 13.09.2018
    die naTo
  • Di 18.09. 22:00
    die naTo

Mr. Gay Syria

FRA/BRD/TUR 2017, OmU, Dok, 89 min, Regie: Ayse Toprak

Format:DCP

Sprache: Arabisch,Deutsch,Englisch,Türkisch
Language: Arabic,English,German,Turkish

+++English version below+++

Ayse lernt Mahmoud 2011 kennen, als sie über syrische Geflüchtete an der türkischen Grenze berichtet. Bevor Mahmoud zustimmt als Dolmetscher für sie zu arbeiten, eröffnet er Ayse: „Ich bin schwul. Bist du ok damit?“ Sie werden sofort Freunde. Zurück in Istanbul weiht Mahmoud Ayse in ein ehrgeiziges Vorhaben ein: In einem geheimen Wettbewerb in Istanbul plant er, unter syrischen schwulen Geflüchteten »Mr. Gay Syria« zu küren, der am »Mr. Gay World« Wettbewerb teilnehmen soll. Dabei geht es Mahmoud nicht darum, nur einen gutaussehenden Kandidaten zu finden. Er will vor allem den Wettbewerb nutzen, um mediale Aufmerksamkeit zu erzeugen – für Menschen aus Syrien, die vor dem Krieg und einer homophoben Gesellschaft flüchten mussten, nur um sich später an einem Ort wiederzufinden, an dem sie ebenfalls nicht akzeptiert werden ...

Mr. Gay Syria follows two gay Syrian refugees who are trying to rebuild their lives. Husein is a barber in Istanbul, living a double life between his conservative family and his gay identity. Mahmoud is the founder of Syria's LGBTI movement and is a refugee in Berlin. What brings them together is a dream: to participate in an international beauty contest as an escape from their trapped lives and an answer to their invisibility. Will the dream come true or will the refugee crisis and the harsh consequences of being gay in the Muslim world shatter it to pieces?