Trouser Bar in der Cinémathèque Leipzig

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 heute morgen 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

02.12. Sonntag

19:00Sorry Angel
22:00MATANGI / MAYA / M.I.A.

04.12. Dienstag

20:00#Female Pleasure
22:00MATANGI / MAYA / M.I.A.

06.12. Donnerstag

20:00MATANGI / MAYA / M.I.A.
22:00#Female Pleasure

11.12. Dienstag

19:00Weiterleben
22:00#Female Pleasure

12.12. Mittwoch

20:00#Female Pleasure
22:00MATANGI / MAYA / M.I.A.

13.12. Donnerstag

20:00Leto
22:15#Female Pleasure

15.12. Samstag

19:00La Commune (Paris 1871)

18.12. Dienstag

20:00Leto
22:15MATANGI / MAYA / M.I.A.

19.12. Mittwoch

20:00MATANGI / MAYA / M.I.A.
22:00Leto

20.12. Donnerstag

20:00Cold War
22:00Leto

23.12. Sonntag

19:00Leto
21:30Cold War

26.12. Mittwoch

20:00Cold War
22:00Suspiria

27.12. Donnerstag

19:00A fábrica de nada
22:00Suspiria

28.12. Freitag

19:00Cold War
21:00A fábrica de nada

29.12. Samstag

19:00A fábrica de nada
22:00Suspiria

30.12. Sonntag

19:00Cold War
21:00Suspiria

Monatsprogramm Dezember

Bitte beachten: Onlinereservierungen sind zur Zeit leider nicht möglich.

Bitte anrufen oder einfach ca. 20 Minuten vor Filmbeginn da sein.

SINGLE SIZE
Kurzfilm im Dezember

The Last Coin
Daniel Britt
2009
3:49 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

Trouser Bar Trouser Bar
  • 3.12.2017
    die naTo

Trouser BarFilm und Filmgespräch mit Porno-Star Hans Berlin

AIDS-Hilfe Leipzig e.V. zeigt

Großbritannien 2016, ohne Dialog, 20 min, Regie: Kristen Bjorn
mit Denholm Spurr, Ashley Ryder, Zac Renfree, Hans Berlin

„Trouser Bar“ ist eine preisgekrönte britische Erotik-Komödie, die in einem Herrenausstatter in den 70er Jahren spielt.

Der deutsche schwule Porno-Star Florian Klein alias "Hans Berlin", der mittlerweile in New York lebt und arbeitet, kommt zum Filmgespräch nach Leipzig. Als einer der Darsteller in „Trouser Bar“ wirft Hans mit uns einen Blick hinter die Kulissen des Films. Moderatorin Linda Apsel (Sozialarbeiterin der AIDS-Hilfe Leipzig e.V.) wird ihm im Gespräch exklusive Geheimnisse aus der Porno-Welt entlocken.
Im Mai 2017 hatte Hans Berlin sein HIV-Coming-Out bei den "Grabby Porn Awards" in Chicago. Seitdem macht er sich stark im Kampf gegen HIV/Aids und das damit verbundene Stigma. Mit uns spricht Hans Berlin über seinen Aktivismus, sein Leben mit HIV und die Safer-Sex-Strategien "Schutz durch Therapie" und "PrEP" (Präexpositionsprophylaxe).

Eine Veranstaltung des AIDS-Hilfe Leipzig e.V. in Kooperation mit der Cinémathèque Leipzig.

Eintritt auf Spendenbasis.