Festival der Demokratie in der Cinémathèque Leipzig

<< November 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >>

01.11. Donnerstag

14:00Nabbin + Sentenced to Death
17:30And Arnaud + Down Escalation + Denisa, a Story of a Friend
20:00Stress
22:15Oro blanco + Was kostet die Welt

02.11. Freitag

14:00All inclusive + Die Frist
17:30Narrating Hebron + Ikea for YU
20:00Lord of the Toys
22:15The Juggler + Phoenix

03.11. Samstag

11:00Cinema Morocco
14:00Per tutta la vita + Una primavera
17:30Daughter's Mother + Open to the public
20:00The Thwarted + Transit – Georg Korner at Work + Paper Land
22:15Herakles + Wodaabe – Die Hirten der Sonne + Werner Herzog Eats His Shoe

04.11. Sonntag

11:00Roughhouse + Living the Light – Robby Müller +
14:00Hearths + The Call + The Cure
17:30All Creatures Welcome
20:00Weekend + Der Stein zum Leben

06.11. Dienstag

19:30Return to Afghanistan – Die vielen Gesichter von Flucht und Migration
22:00Touch me not

07.11. Mittwoch

20:00Gegenwehr ohne Grenzen

10.11. Samstag

19:00The Last Laugh | mit Regiegespräch
22:00Touch me not

11.11. Sonntag

19:00Touch me not

13.11. Dienstag

20:00Girl
22:00Touch me not

14.11. Mittwoch

20:00Girl
22:00Touch me not

20.11. Dienstag

20:00Dogman
22:00Girl

21.11. Mittwoch

20:00Girl
22:00Dogman

22.11. Donnerstag

20:00Die Gentrifizierung bin ich. Beichte eines Finsterlings.
22:00Dogman

25.11. Sonntag

19:00Die Gentrifizierung bin ich. Beichte eines Finsterlings.
21:00Girl

27.11. Dienstag

19:30Girl
22:00Die Gentrifizierung bin ich. Beichte eines Finsterlings.

28.11. Mittwoch

20:00Die Gentrifizierung bin ich. Beichte eines Finsterlings.
22:00Dogman

29.11. Donnerstag

20:00One Year in Germany - Ein Freiwilligendienst in Deutschland
22:00Die Gentrifizierung bin ich. Beichte eines Finsterlings.

Bitte beachten: Onlinereservierungen sind zur Zeit leider nicht möglich!

Bitte anrufen oder einfach ca. 20 Minuten vor Filmbeginn da sein.

Monatsprogramm November

SINGLE SIZE
Kurzfilm im November

IMG_00:01.JPG
Zane Oborenko
2014
3:05 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

Festival der Demokratie Festival der Demokratie
  • Mi 27.06. 19:30
    die naTo

Festival der Demokratie

Jungle World präsentiert

BRD 2018, OmeU, Dok, 90 min, Regie: Lars Kollros

Format:DCP

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln
Language: German with english subtitles

„Gewaltexzesse“, „Bürgerkrieg“ und eine Stimmung „wie 1933“. Die Empörung in Politik und Medien überstieg bei weitem das Ausmaß der riots, die letztes Jahr im Juli den G20-Gipfel in Hamburg begleiteten. Am 7. und 8. Juli 2017 trafen sich dort die Regierungsvertreter*innen der EU sowie der 19 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. Innensenator Andy Grote hatte das G20-Treffen als „Festival der Demokratie“ angekündigt und dafür extra 30.000 Polizist*innen nach Hamburg verlegt. Ihnen standen 100.000 Menschen entgegen, die gekommen waren, um gegen das Treffen zu demonstrieren.

Lars Kollros and Alexandra Zaitseva begleiteten die Demonstrationen mit Ihren Kameras. Daraus entstanden ist der Dokumentarfilm »Festival der Demokratie«, der die Proteste und die Handlungen der Polizei kritisch aufarbeitet.

Auch knapp ein Jahr nach dem G20-Gipfel in Hamburg ist die Soko „Schwarzer Blick“ der deutschen Polizei weiterhin europaweit auf die Suche nach linken „Terroristen“, die das schöne Hamburg in Schutt und Asche gelegt hätten. Über die massive Einschränkung und Aussetzung der Grundrechte redet hingegen kaum noch jemand, ebenso wenig wie über die Polizeigewalt, der die Protestierenden ausgesetzt waren. Was ist da in Hamburg eigentlich passiert? War es eine bewusst in Kauf genommene Eskalation, um im Anschluss schärfere Sicherheitsgesetze durchzusetzen? Oder war die Polizei einfach angesichts der massiven Proteste überfordert? Wie ist der Stand der Verfahren? Und was bedeutet Hamburg für zukünftige Proteste?

Über diese und andere Fragen werden wir im Anschluss an den Film diskutieren. Zu Gast in Rechtsanwalt Ralph Monneck aus Berlin. Er ist in den Bereichen Polizei- und Versammlungsrecht tätig und war Teil des Anwaltlichen Notdienstes während des G20-Gipfels in Hamburg. Aktuell ist er als Strafverteidiger an G20-Verfahren in Hamburg beteiligt. Moderiert wird die Veranstaltung von Thorsten Mense (Jungle World).