Wo die wilden Menschen jagen in der Cinémathèque Leipzig

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 heute morgen 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

02.12. Sonntag

19:00Sorry Angel
22:00MATANGI / MAYA / M.I.A.

04.12. Dienstag

20:00#Female Pleasure
22:00MATANGI / MAYA / M.I.A.

06.12. Donnerstag

20:00MATANGI / MAYA / M.I.A.
22:00#Female Pleasure

11.12. Dienstag

19:00Weiterleben
22:00#Female Pleasure

12.12. Mittwoch

20:00#Female Pleasure
22:00MATANGI / MAYA / M.I.A.

13.12. Donnerstag

20:00Leto
22:15#Female Pleasure

15.12. Samstag

19:00La Commune (Paris 1871)

18.12. Dienstag

20:00Leto
22:15MATANGI / MAYA / M.I.A.

19.12. Mittwoch

20:00MATANGI / MAYA / M.I.A.
22:00Leto

20.12. Donnerstag

20:00Cold War
22:00Leto

23.12. Sonntag

19:00Leto
21:30Cold War

26.12. Mittwoch

20:00Cold War
22:00Suspiria

27.12. Donnerstag

19:00A fábrica de nada
22:00Suspiria

28.12. Freitag

19:00Cold War
21:00A fábrica de nada

29.12. Samstag

19:00A fábrica de nada
22:00Suspiria

30.12. Sonntag

19:00Cold War
21:00Suspiria

Monatsprogramm Dezember

Bitte beachten: Onlinereservierungen sind zur Zeit leider nicht möglich.

Bitte anrufen oder einfach ca. 20 Minuten vor Filmbeginn da sein.

SINGLE SIZE
Kurzfilm im Dezember

The Last Coin
Daniel Britt
2009
3:49 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Newsletter

Wo die wilden Menschen jagen Wo die wilden Menschen jagen
  • 10.08.2017
    die naTo
  • Fr 11.08. 20:00
    die naTo
  • So 13.08. 19:00
    die naTo
  • Di 15.08. 22:00
    die naTo
  • Sa 19.08. 22:00
    die naTo
  • So 20.08. 20:30
    die naTo

Wo die wilden Menschen jagenHunt for the Wilderpeople

Neuseeland 2017, OmU, 102 min, Regie: Taika Waititi
mit Julian Dennison, Sam Neill, Rima Te Wiata
Format:DCP

Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Language: English with german subtitles

+++English version below+++

Als ein störrisches Kind und sein mürrischer Onkel im neuseeländischen Busch verschwinden, wird in Wo die wilden Menschen jagen eine nationale Großfahndung eingeleitet.

Nachdem er bereits durch zahlreiche Pflegefamilien gereicht wurde, bekommt der rebellische und trotzige Ricky (Julian Dennison) auf dem Land die Möglichkeit zu einem Neuanfang. Bei der liebevollen Bella, dem mürrischen Outlaw Hec (Sam Neill) und dem Hund Tupac fühlt sich der Stadtjunge zum ersten Mal in seinem Leben gut aufgehoben und gewinnt an Selbstvertrauen. Doch als es eines Tages zu einer Tragödie in der neuen Familie kommt, die für Ricky einmal mehr einen Umzug und eine neue Pflegefamilie bedeuten würde, flieht er gemeinsam mit Hec vor den Behörden in die neuseeländische Wildnis. Während das ungleiche Paar im Busch von einer chaotischen Situation in die nächste stürzt, wird eine großangelegte Suchaktion initiiert, um die beiden vermeintlich hilflosen Vermissten zu retten. Ein mit viel Herz und Augenzwinkern erzähltes Neuseeland-Abenteuer.

Die Tragikomödie Hunt for the Wilderpeople basiert auf dem 1986 erschienenen neuseeländischen Buch Wild Pork and Watercress von Barry Crump, das von Regisseur Taika Waititi selbst zu einem Drehbuch adaptiert wurde.


Rebellious teenage orphan Ricky (Julian Dennison) is shipped off to live with a foster family in the New Zealand countryside. Unhappy with his new surroundings, he attempts to run away and hide in the unforgiving wilderness. His reluctant caretaker Hec (Sam Neill) eventually finds him, and the unlikely duo survive in the harsh terrain as a nationwide manhunt is launched to find them. This coming-of-age dramedy was directed by Taika Waititi (What We Do in the Shadows).