Life, Animated in der Cinémathèque Leipzig

<< Mai 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 heute morgen 28 29 30 31

Liebe Freund*innen der Cinémathèque,

offiziell dürfen die Kinos in Sachsen wieder öffnen. Doch bevor es losgehen kann, braucht es ein gutes Konzept, damit sich der Kinobesuch für euch und unser Team so sicher wie möglich gestaltet. Auch ein Programm braucht ein paar Tage Vorlauf. Und dass es wirtschaftlich für viele kleine Kinos alles andere als optimal ist, wenn wegen (natürlich wichtiger) Abstandsregelungen nur mehr eine Handvoll Gäste in den Saal passt, ist auch klar. Wir geben unser Bestes, um Lösungen zu finden und so schnell wie möglich wieder für euch da zu sein. Habt bitte noch etwas Geduld mit uns.

Wenn ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr Kinogutscheine (6,50€ pro Stück + einmalig Porto) bei uns bestellen. Schreibt dazu eine Mail an info@cinematheque-leipzig.de.

Wir danken euch von Herzen für all eure Unterstützung und freuen uns, euch so bald wie möglich wiederzusehen!

Bleibt gesund, munter, solidarisch und cinephil!

Eure Cinémathèque Embarassed


Newsletter

Life, Animated Life, Animated
  • 10.08.2017
    die naTo
  • 11.08.2017
    die naTo
  • 13.08.2017
    die naTo
  • 15.08.2017
    die naTo
  • 21.08.2017
    die naTo
  • Mo 28.08. 20:00
    die naTo

Life, Animated

USA 2017, OmU, Dok, 92 min, Regie: Roger Ross Williams

Format:DCP

Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Language: English with german subtitles

+++English version below+++

Die oscarnominierte Dokumentation Life, Animated zeigt, wie der autistische Owen Suskind die Disney Zeichentrickfilme nutzt, um mit der Welt zu kommunizieren.

Life, Animated erzählt die Geschichte des Autisten Owen Suskind, der als 3-Jähriger plötzlich seine Sprache verlor und erst Jahre später mit Hilfe animierter Disney-Filme die Kommunikation mit seinen Mitmenschen wieder aufnahm. Der Film zeigt, wie die vielfältigen Geschichten der Disney-Charaktere Owen einen Zugang zur Welt ermöglichen und ihn durch die Höhen und Tiefen des Erwachsenwerdens begleiten.

Der Dokumentarfilm basiert auf dem Buch Life, Animated von Ron und Cornelia Suskind, den Eltern Owens. Pulitzerpreisträger Ron Suskind erzählt seinem alten Freund, dem Regisseur Roger Ross Williams, noch während der Entstehung von seinem Buch. Beide beschließen, auf Grundlage des Buches einen Dokumentarfilm über Owen zu drehen.

Der Film lädt dazu ein sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie ein - dem Thema und den Betroffenen - angemessener Film über Menschen mit Behinderungen inhaltlich gestaltet werden müsste.

Am 21.8. im Anschluss Gespräch mit Katja Kötz und Tina Crimmann vom LunA - Leipzig und Autismus e.V.


Shortly after he turned three, Owen Suskind, the son of journalist Ron Suskind and his wife Cornelia, stopped speaking. Owen was diagnosed with autism, but as the years passed, his family discovered that he had memorized the dialogue of every Disney animated film. As he has grown to adulthood, Owen has gained vital life skills through his connection to animated movies.

Weitere Empfehlungen