Gimme Danger in der Cinémathèque Leipzig

<< August 1 2 3 4 5 6 7 8 heute morgen 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

Bitte beachten: Kartenreservierung und Onlineticketverkauf nur noch unter diesem Link.

Direkte Reservierungen über diese Website erreichen uns leider nicht mehr. Wir arbeiten aber bereits fleißig an einer neuen tollen Website für Euch!


ENDLICH KINO!

Ab 1. Juli präsentieren wir euch in der naTo ein besonderes Wiedereröffnungs-Programm: Mit sechs audiovisuell besonders beeindruckenden Filmen feiern wir das Kino in seiner ganzen Wucht.

Noch bis 9. August holt unser 2cl Sommerkino auf Conne Island unter dem Motto "Summer in the Cities" die unterschiedlichsten Städte auf unsere Leipziger Leinwand – und schafft so der Corona-bedingten Reiseproblematik zumindest etwas Abhilfe. Zusätzlich sind ein paar Highlights des letzten Kinojahres (wieder-) zu sehen.

Uns ist selbstverständlich von ganzem Herzen an eurem Wohlergehen gelegen. Sowohl in der naTo als auch im Sommerkino haben wir unsere Sitzplatzkapazitäten deshalb stark reduziert. Tickets können nun online gekauft oder reserviert werden. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Wir freuen uns tierisch auf euch und dieses besondere Kino-Gefühl, das wir sehr vermisst haben!

Eure Cinémathèque

Newsletter

Gimme Danger Gimme Danger
  • So 18.06. 21:00
    die naTo
  • Di 20.06. 22:00
    die naTo
  • Mi 21.06. 22:00
    die naTo
  • Do 22.06. 22:15
    die naTo
  • Sa 24.06. 20:00
    die naTo
  • Di 27.06. 22:00
    die naTo

Gimme Danger

USA 2016, OmU, Dok, 108 min, Regie: Jim Jarmusch

Format:DCP

Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Language: English with german subtitles

+++English version below+++

Dokumentation von Regisseur Jim Jarmusch über Iggy Pop und dessen legendäre Proto-Punkband The Stooges.

Jim Jarmusch erzählt in Gimme Danger die Geschichte der Proto-Punks The Stooges aus der Sicht eines erklärten Fans, aber immer mit Blick auf den musikalischen, kulturellen und politischen Kontext. Er spart dabei Iggy Pops erfolgreiche Solokarriere der frühen 1960er-Jahren aus, konzentriert sich zunächst auf die Zeit mit den Stooges ab 1968 und vollführt dann einen Zeitsprung in das Jahr 2003. Damals fanden die Stooges nach längerer Pause wieder zusammen. Iggy Pop erweist sich als großartiger Geschichtenerzähler, der mit seinem ganz eigenen Witz und viel Selbstironie von den wilden, revolutionären Zeiten spricht, von den großen Erfolgen und tiefen Abstürzen, vom Verlust vieler Freunde und vom eigenen Überleben.

„Was für ein Glück, dass jemand wie Jarmusch, der Pop und seine Funktionsweise so gut versteht, sich des Themas angenommen hat, ohne einen analytischen Film über Pop zu drehen. Gimme Danger feiert Iggy Pop und die Stooges auf eine spielerisch ernste Art, die selbst wieder Pop ist.“ Die Zeit

Emerging from Ann Arbor Michigan amidst a countercultural revolution, The Stooges’ powerful and aggressive style of rock-n-roll blew a crater in the musical landscape of the late 1960s. Assaulting audiences with a blend of rock, blues, R&B, and free jazz, the band planted the seeds for what would be called punk and alternative rock in the decades that followed. Jim Jarmusch’s new film GIMME DANGER chronicles the story of The Stooges, one of the greatest rock-n-roll bands of all time. GIMME DANGER presents the context of the Stooges emergence musically, culturally, politically, historically, and relates their adventures and misadventures while charting their inspirations and the reasons behind their initial commercial challenges, as well as their long-lasting legacy.

İstanbul evden eve nakliyat sex shop istanbul sex shop ataşehir sex shop istanbul izmir evden eve nakliyat viagra 100 mg cialis 5 mg depolama astropay kart bozdurma paykwik para bozdurma