Berlin Rebel High School in der Cinémathèque Leipzig

<< Januar 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 heute morgen 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

02.01. Donnerstag

19:00Campo
21:00Systemsprenger

03.01. Freitag

19:00Campo
21:00Systemsprenger

04.01. Samstag

19:00Bis dann, mein Sohn | mit Einführung

06.01. Montag

19:00Campo
21:00Systemsprenger

07.01. Dienstag

19:00Gundermann Revier | mit Regiegespräch
22:00Campo

08.01. Mittwoch

19:00Gundermann Revier
21:00Systemsprenger

11.01. Samstag

19:00Angelo
21:30Gundermann Revier

12.01. Sonntag

19:00Gundermann Revier
21:00Angelo

13.01. Montag

19:00Gundermann Revier
21:00Angelo

14.01. Dienstag

19:00Bis dann, mein Sohn | mit Einführung

15.01. Mittwoch

19:00The Venerable W I mit Diskussion
22:00Gundermann Revier

19.01. Sonntag

19:00Angelo
21:15Campo

21.01. Dienstag

19:00La isla mínima
21:15Angelo

22.01. Mittwoch

19:00Bis dann, mein Sohn | mit Einführung

23.01. Donnerstag

19:00Freies Land
21:30La isla mínima

27.01. Montag

19:00Der Fall Johanna Langefeld | mit Regiegespräch
22:00Freies Land

28.01. Dienstag

18:00Alles auf Anfang I mit Regiegespräch
21:30Freies Land

29.01. Mittwoch

19:00Freies Land
21:30La isla mínima

ProgrammJanuar

INTERIM

Mach(t) mit!

Wir suchen momentan wieder Menschen, die uns 1 mal im Monat beim Kassendienst unterstützen und dafür x mal im Monat ins Kino gehen können. Mehr Infos findet ihr hier.

Ab sofort finden alle unsere Vorführungen statt, wenn mindestens ein*e Zuschauer*innen da ist. Also keine Angst mehr vor dem Besuch weniger bekannter Filme ;)

Newsletter

Berlin Rebel High School Berlin Rebel High School
  • 6.06.2017
    die naTo
  • 7.06.2017
    die naTo
  • 8.06.2017
    die naTo
  • 13.06.2017
    die naTo
  • 14.06.2017
    die naTo
  • 15.06.2017
    die naTo

Berlin Rebel High School

BRD 2017, OmeU, Dok, 92 min, Regie: Alexander Kleider

Format:DCP

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln
Language: German with english subtitles

Der Dokumentarfilm begleitet die Schulabbrecher*innen Alex, Lena und Hanil auf dem Weg zum Abitur. Sie alle sind Teil einer Klasse der selbstverwalteten Schule für Erwachsenenbildung (SFE) in Berlin.

Alex war mit Anfang 20 schon an über zehn Schulen. Nirgends hat er es lange ausgehalten, mit Disziplinzwang und der Konkurrenz unter den Schüler*innen kam er nicht klar. So ging es auch Lena, die sich in der Schule nie frei fühlte. Für Hanil war Schule nur eine lästige Pflichtveranstaltung. Doch sie alle wollten trotzdem eine Zukunft für sich reklamieren, die Spaß und Sinn macht. Nun sind sie Teil einer Klasse der Schule für Erwachsenenbildung (SFE) in Berlin. Seit 1973 besteht die SFE als basisdemokratisches Projekt: kein Direktor, keine Noten. Bezahlt werden die Lehrkräfte von den SchülerInnen, die gemeinsam über alle organisatorischen Fragen abstimmen.
Alexander Kleider porträtiert die Schüler*innen auf ihrem Weg zum Abitur und lässt auch die Lehrkräfte zu Wort kommen. Die Dokumentation erzählt mit viel Witz von einer radikal anderen Idee von Schule, die Freiheit und Gemeinschaftlichkeit zusammenbringt. Was oft als Leistungsdruck verdammt wird, definieren die Schüler*innen um. Sie sind unbelehrbar, aber neugierig, eigen- und doch lernwillig. Ihre teilweise erschreckenden Schulbiografien zeigen zudem deutlich die Schwachstellen des aktuellen Bildungssystems auf.

Am 15.6. im Anschluss Gespräch mit Beate Ulreich, ehemalige Schülerin und langjährige Koordinatorin an der SFE.

Weitere Informationen zu Berlin Rebel High School