Enklave in der Cinémathèque Leipzig

<< August 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 heute morgen 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

Achtung! Kartenreservierung und Onlineticketverkauf nur noch unter diesem Link.

Direkte Reservierungen über diese Website erreichen uns leider nicht mehr. Wir arbeiten aber bereits fleißig an einer neuen tollen Website für euch!

Da wir zurzeit begrenzte Sitzplatzkapazitäten haben, empfehlen wir, Tickets online zu reservieren oder zu kaufen. Reservierungen müssen bitte 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden. Besucher*innen mit Gutschein reservieren bitte ebenfalls, damit es auch sicher einen freien Sitzplatz gibt.

Newsletter

Enklave Enklave
  • Do 16.02. 19:30
    die naTo
  • So 19.02. 19:00
    die naTo
  • Di 21.02. 20:00
    die naTo
  • Mi 22.02. 21:30
    die naTo
  • Fr 24.02. 20:00
    die naTo
  • So 26.02. 20:00
    die naTo

Enklave

Serbien/BRD 2015, OmU, 92 min, Regie: Goran Radovanovic
mit Filip Subaric, Denis Muric, Nebojsa Glogovac, Anica Dobra
Format:DCP

Sprache: Albanisch,Serbisch mit deutschen Untertiteln
Language: Albanian,Serbian with german subtitles

Bewegendes Drama, in dem ein Junge versucht im kriegsgebeutelten Kosovo, die Beerdigung seines Großvaters zu organisieren.

Der Film erzählt die Geschichte des 10-jährigen Nenad, der in einer kleinen serbischen Enklave zusammen mit seinem Vater und seinem im Sterben liegenden Großvater lebt. Jeden Tag wird Nenad von einem KFOR-Militärfahrzeug in die Schule gebracht, wo er der einzige Schüler ist. Sein großer Wunsch, mit anderen Kindern zu spielen, scheint unerreichbar. Immer wieder sieht er durch die Schlitze des gepanzerten Fahrzeugs zwei gleichaltrige albanische Jungen und den 13- jährigen Hirtenjungen Bashkim. Er sucht den Kontakt zu ihnen und erhofft sich, seinem Großvater die letze Ehre erweisen zu können. Was anfangs zu einer Freundschaft zu den gleichaltrigen Jungen heranreift, wird schon bald von den Nachwehen und Moralvorstellungen des Kriegs erschüttert. Sind die Furchen zwischen den christlichen Serben und der umliegenden muslimischen Bevölkerung zu groß?

Am Donnerstag den 16.02 findet im Anschluss ein Gespräch mit der Schauspielerin Anica Dobra und der Psychologin und Traumafachberaterin Winja Lutz (Psychotraumazentrum Leipzig e.V.) statt.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Botschaft der Republik Serbien, Berlin
.

İstanbul evden eve nakliyat sex shop istanbul sex shop ataşehir sex shop istanbul izmir evden eve nakliyat viagra 100 mg cialis 5 mg depolama astropay kart bozdurma paykwik para bozdurma