Kinoprogramm am 26.9.2017

<< September 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >>

März

INTERIM

COVID-19: Spielpause bis einschließlich 22. April


Um unseren Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus zu leisten, setzen wir alle unsere Veranstaltungen vorerst aus. Wir hoffen auf euer Verständnis und darauf, den Spielbetrieb so schnell wie möglich wieder aufnehmen zu können.

Passt gut auf euch und andere auf, bleibt gesund und cinephil!
Eure Cinémathèque

Newsletter

Pornographie und Holocaust Pornographie und Holocaust
  • 26.09.2017die naTo

Pornographie und HolocaustSTALAGS

Israel 2008, OmU, Dok, 63 min, Regie: Ari Libsker

Der Film beschreibt ein bizarres Phänomen der israelischen Popkultur: Sadomasochistische Holocaust-Pornographie von jüdischen AutorInnen für ein jüdisches Publikum, die zeitgleich mit dem Prozess gegen Adolf Eichmann in Israel einen enormen Erfolg feierte.

Israel, Anfang der 1960er-Jahre: Unter enormem Medieninteresse beginnt in Jerusalem der Prozess gegen Adolf Eichmann, einen der Hauptorganisatoren der nationalsozialistischen Judenvernichtung.

Mehr zu Pornographie und Holocaust

Die Wunde Die Wunde
  • 26.09.2017die naTo

Die WundeThe Wound

Südafrika/Deutschland/Niederlande/Frankreich 2017, OmU, 88 min, Regie: John Trengove
mit Nakhane Touré, Bongile Mantsai, Niza Jay Ncoyini

+++Sprache: Inxeba mit deutschen Untertiteln+++

Das südafrikanische Drama erzählt von einem Initiations-Ritual des Xhosa-Stammes, mit dem Jungen ins Erwachsenenalter eintreten. Einer von ihnen deckt jedoch ein Geheimnis auf.

Mehr zu Die Wunde

Weitere Empfehlungen