Kinoprogramm am 2.7.2017

<< Juli 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
Anzeige Programm Februar

März-Programm

Programm Chai. China Festival

Kurzfilme im Februar

04.02.-20.02.
BOMB
Peter Millard

GB 2014
1:27 min

21.02.-27.02.
FIND TRUE LOVE
Victoria Vincent

USA 2017
1:00 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Kurzfilme im März

01.03.-20.03.
MUSEUMSWÄRTER
Alexander Gratzer

Österreich 2016
3 min

20.03.-31.03.
KUCKUCK
Aline Höchli

Schweiz 2017
3 min

vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Die Cinémathèque Leipzig präsentiert alle Filme (soweit möglich) im Original mit Untertiteln


All films are shown in Original Version with subtitles (if possible)

Newsletter

Dil Leyla Dil Leyla
  • 2.07.2017die naTo

Dil Leyla

Türkei: Zensur und Widerstand

BRD 2016, OmU, Dok, 72 min, Regie: Aslı Özarslan

+++Versiyon ji kurdish jêr+++

Leyla Imret, aufgewachsen in Deutschland, wird mit 26 Jahren die jüngste Bürgermeisterin der Türkei. 83 Prozent stimmten bei den Wahlen in Cizre für sie, einer kurdischen Stadt an der syrisch-irakischen Grenze.

Mehr zu Dil Leyla

Jahrhundertfrauen Jahrhundertfrauen
  • 2.07.2017die naTo

Jahrhundertfrauen20th Century Women

USA 2016, OmU, Spielfilm, 119 min, Regie: Mike Mills
mit Annette Benning, Elle Fanning, Greta Gerwig, Lucas Jade Zumann, Billy Cudrup

+++ English version below +++

Drei feministische Frauen und ein Pubertierender - in dem Drama Jahrhundertfrauen sucht die alleinerziehende Dorothea nach einem Vaterersatz für ihren Sohn.

Jahrhundertfrauen spielt im Jahr 1979.

Mehr zu Jahrhundertfrauen

I am not your Negro I am not your Negro
  • 2.07.2017Conne Island

I am not your Negro

2cl-Sommerkino auf Conne Island

USA/Frankreich/Schweiz/Belgien 2016, OmU, Dok, 93 min, Regie: Raoul Peck

+++English version below+++

Ein prägnanter Essay über die bis heute vom Mainstream weitgehend ausgeblendete Wirklichkeit schwarzer Amerikaner, der auf James Baldwins unvollendetem Manuskript “Remember This House” beruht.

Entlang der Erinnerungen Baldwins an seine Weggefährten, die Bürgerrechtler Medgar Evers, Malcolm X und Martin Luther King Jr.

Mehr zu I am not your Negro