Kinoprogramm am 13.5.2017

<< Mai 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 heute morgen 29 30 31 >>

Programm Mai

Programm Juni

Vision Filmkunsthaus

Kurzfilme im Mai

01.05.-13.05.
WO IST JUSTIN?
Jens Rosemann, Peter Bauer

BRD 2012
4:10 min

 

14.05.-31.05.
UNICORN
Grace Nayoon Rhee

USA 2012
1:26 min


vor jedem Hauptfilm (ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Die Cinémathèque Leipzig präsentiert alle Filme (soweit möglich) im Original mit Untertiteln


All films are shown in Original Version with subtitles (if possible)

Newsletter

The Eagle The Eagle
  • 13.05.2017Grassi

The Eagle

Kinoorgel live

USA 1925, OF (stumm) m. engl. Zwischentite, 73 min, Regie: Clarence Brown
mit Rudolph Valentino, Vilma Bánky, Louise Dresser

Diven, Stars und Sternchen 3: Rudolph Valentino

Rudolph Valentino gilt als das erste männliche Sexsymbol der Filmgeschichte. Seinem Charme und gutem Aussehen verfielen die weiblichen Kinogängerinnen reihenweise und in dieser Größenordnung fielen sie auch in Ohnmacht, sobald der athletische Schauspieler auf der Leinwand erschien.

Mehr zu The Eagle

Shalom Italia Shalom Italia
  • 13.05.2017die naTo

Shalom Italia

DOK Leipzig Nachlese

Israel/Deutschland 2016, OmU, Dok, 75 min, Regie: Tamar Tal Anati
mit Emmanuel Anati, Andrea Anati, Ruben Anati

Auf Tamar Tals dokumentarischem Road Trip begeben sich drei jüdische Brüder in Italien auf die Suche nach einer Höhle, die ihnen während des Zweiten Weltkrieges das Leben gerettet hat.

Der Dokumentarfilm Shalom Italia nimmt sich des Schicksals von drei jüdischen Brüdern aus Italien an, die sich im Zweiten Weltrieg in einer Höhle in einem Wald der Toskana versteckten, um der Verfolgung der Nazis zu entgehen.

Mehr zu Shalom Italia

Wilde Maus Wilde Maus
  • 13.05.2017die naTo

Wilde Maus

Österreich/Deutschland 2017, OmeU, 103 min, Regie: Josef Hader
mit Josef Hader, Pia Hierzegger, Jörg Hartmann

+++English version below+++

In eigener Regie spielt Josef Hader in Wilde Maus einen Mann, der seinen Job verliert, daraufhin seinen Ex-Chef terrorisiert und eine Achterbahn wieder aufbaut.

Könige werden zuvorkommend behandelt! Das ist zumindest Georgs Ansicht, der seit Jahrzehnten als etablierter Musikkritiker für eine Wiener Zeitung schreibt.

Mehr zu Wilde Maus