Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Juli 1 2 heute morgen 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Sofia's Last Ambulance Sofia's Last Ambulance
  • So 21.09. 18:00
    die naTo

Sofia's Last AmbulancePoslednata lineika na Sofia

Off Europa: Discover Bulgaria

BRD/Bulgarien/Kroatien 2012, OmU, Dok, 75 min, Regie: Ilian Metev

Format:DCP

Ein Krankenwagen holpert über die Straßen der bulgarischen Hauptstadt. Der Rettungsarzt, Dr. Krassimir Jordanow sitzt Kette rauchend am Fenster. Schwester Mila, die ihn liebevoll nur Krassi nennt und dem Nikotin ähnlich zugeneigt ist, sitzt zwischen ihm und dem freundlichen Fahrer Pramen. Es geht zu unterschiedlichsten Patienten: Herzanfälle, Drogenabhängige, versuchte Abtreibungen und Betrunkene. Kaputt wie Sofias Straßen ist auch das bulgarische Gesundheitssystem - gerade einmal dreizehn Rettungsfahrzeuge stehen zur Verfügung für beinahe zwei Millionen Einwohner.

Vorfilm:

Gloria Victoria

Regie: Theodore Ushev, CAN 2013, 7 min.
Der Animationsfilm des bulgarisch-stämmigen Regisseurs wächst aus den Ruinen des 20. Jahrhunderts. Die Musik ähnelt einem Militärmarsch, mit einem Anklang an Bolero, sie streift über Bilder von Schlachten und Blut, führt uns von Dresden nach Guernica, vom Spanischen Bürgerkrieg zu „Krieg der Sterne“. Ein Film wie eine Symphonie: der Kriegsmaschinerie dienend, die Massen aufpeitschend; dabei gleichzeitig Kunst, die die Toten betrauert, ihrer Empörung eine Stimme verleiht und nach Frieden ruft.


Mit einer Einführung durch die Filmwissenschaftlerin Claudia Cornelius.

Weitere Informationen zu Sofia's Last Ambulance

Viktoria Viktoria
  • So 21.09. 20:30
    die naTo

Viktoria

Off Europa: Discover Bulgaria

Bulgarien/Rumänien 2014, 155 min, Regie: Maya Vitkova
mit Irmena Chichikova, Daria Vitkova, Kalina Vitkova, Dimo Dimov, Anastasia Ingilizova

Zehn Jahre vor dem Zusammenbruch des Sozialismus - genauer am 10. November 1979 - beschließt Boryana ihre Schwangerschaft zu beenden und Bulgarien gen Westen zu verlassen. Die Abtreibung misslingt, das Weggehen auch und Boryana nennt ihre Tochter Viktoria. Erst viel später, in den Zeiten eines Neuanfanges finden beide zueinander.
Der Film ist eine Leipziger Premiere.

Vorfilm:


Gloria Victoria

Regie: Theodore Ushev, CAN 2013, 7 min.
Der Animationsfilm des bulgarisch-stämmigen Regisseurs wächst aus den Ruinen des 20. Jahrhunderts. Die Musik ähnelt einem Militärmarsch, mit einem Anklang an Bolero, sie streift über Bilder von Schlachten und Blut, führt uns von Dresden nach Guernica, vom Spanischen Bürgerkrieg zu „Krieg der Sterne“. Ein Film wie eine Symphonie: der Kriegsmaschinerie dienend, die Massen aufpeitschend; dabei gleichzeitig Kunst, die die Toten betrauert, ihrer Empörung eine Stimme verleiht und nach Frieden ruft.


Mit einer Einführung durch die Filmwissenschaftlerin Claudia Cornelius.

İstanbul evden eve nakliyat sex shop istanbul sex shop ataşehir sex shop istanbul izmir evden eve nakliyat viagra 100 mg cialis 5 mg depolama astropay kart bozdurma paykwik para bozdurma