Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • 7.04.2004
    die naTo

Whale Rider

BRD/Neuseeland 2002, OmU, 101 min, Regie: nach dem Roman von Witi Ihimaera, Niki Caro
mit Keisha Castle-Hughes, Rawiri Paratene

Paikea, 12, ist die erstgeborene Tochter des erstgeborenen Sohnes von Koro, dem Patriarchen der Maori Siedlung Whangara. Als traditionsbewusste Maori sieht sich Paikea als jüngste Nachfahrin von Kahutia Te Rangi, der einst auf dem Rücken eines Wals von Hawaikiki nach Neuseeland kam und das Volk der Te Tai Rawhiti begründete. Leider ist sie ist nur ein Mädchen. Schlimmer noch, sie lebt, während ihr Zwillingsbruder, der vermeintliche neue Häuptling, bei der Geburt starb. Dass das Mädchen alle Fähigkeiten einer guten Anführerin hat - Tapferkeit, Zähigkeit, Überzeugungskraft, Entscheidungsstärke und den guten Draht zu den Mächten der Natur - will Großvater Koro nicht sehen. Lieber sucht er unter den Jungs nach einem würdigen Nachfolger. Die Legende vom Walreiter und seinen Nachkommen weiter in die Gegenwart; hinter der modernen Familiengeschichte verbirgt sich ein Märchen. Schöne Totalen und Unterwasseraufnahmen, Emotion satt. Gedreht wurde natürlich an Originalschauplätzen mit Laiendarstellern in den Nebenrollen. WHALERIDER läuft in Leipzig zum ersten Mal in (vollständig) untertitelter Fassung.

Lief zuletzt im April 2004