Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • 11.05.2002
    die naTo

Vulcan JunctionTzomet Vulcan

Fokus Israel

Israel 1999, OmU, 102 min, Regie: Eran Riklis
mit Oren Shabo, Tomer Sharon, Yael Hadar

Neun Tage im Leben von sechs jungen Israelis, fünf Männern und einer Frau, jeder von ihnen steht vor Entscheidungen mit großer Tragweite. Die letzten neun Tage vor dem 6. Oktober 1973: DEM Jom Kippur, an dem Syrien und Ägypten Israel den Krieg erklärten.
Michael und Danny gehören zur Rockband Genetic Code - die freilich weltweit die Charts stürmen will. Vorläufig beschränkt sich ihre Berühmtheit auf eine Kneipe namens VULCAN JUNCTION. Das Lokal atmet den Geist seines Besitzers Jimmy: eines amerikanischen Juden, Vietnam- und Rock-Veteranen. Nach dem Vorspielen bei einem bekannten Tel Aviver Agenten scheint dem Aufstieg der Band nichts im Wege zu stehen - bis Michael begreift, daß es der Agentur nur um ihn ALLEIN geht. Nur wenige Tage hat er, um eine Entscheidung zu treffen, die Verrat an seinen Freunden hieße... Danny seinerseits ist zum Musikstudium zugelassen und ringt mit sich und den Konsequenzen für sich und die Gruppe.
Auch Dalia, intelligent, charismatisch und sexy, träumt vom Aufbruch: nach Tel Aviv, dem Sitz einer linken politischen Wochenzeitung, für die sie arbeiten möchte. Vorläufig jedoch hat sie Beziehungsstreß mit ihrem Freund Avi, einem begnadeten Fußballer, der im Begriff steht, zu Ajax Amsterdam zu wechseln... Rock&Roll: „Vulcan Junction" untersucht die Naivität, Unschuld und Ahnungslosigkeit des Israels von 1973, die mit dem Überraschungsangriff der arabischen Nachbarn am 6. Oktober 1973 wie eine Seifenblase zerplatzen. Ein junger, rauher, auch agressiver Streifen.

Lief zuletzt im Mai 2002