Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 heute morgen 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • Mi 20.04. 22:00
    die naTo

The Glamorous Life of Sachiko HanaiHanai Sachik no Kareina Shogai

NIPPON CONNECTION ON TOUR - 4. Japanische Filmtage

Japan 2004, OmeU, 90 min, Regie: Mitsuru MEIKE
mit Emi KURODA, Takeshi ITO, Yukijiro HOTARU

Sachiko Hanai arbeitet in einem Club für sexuelle Rollenspiele. Eines Tages gerät sie in ein geheimes Treffen zwischen einem Nordkoreaner und einem Araber und bekommt eine Kugel in den Kopf geschossen. Wundersamerweise steht Sachiko wieder auf und und geht auf die Straße. Später und findet später sie eine seltsame Metalldose in ihrer Tasche. Nachdem sie ihren Augenbrauenpinsel in das Loch in ihrer Stirn gesteckt hat, wird Sachiko hochintelligent, weswegen sie Professor Saeki als Tutor für seinen Sohn anstellt. Doch der Nordkoreaner ist ihr auf der Spur, weil sich in der Metalldose eine Kopie des Fingers des amerikanischen Präsidenten befindet, mit dessen Abdruck man einen Nuklearkrieg starten kann. Schräger Anti-Bush Pink Film.

Über den Regisseur:
Mitsuru MEIKE, geboren 1969 in der Kanagawa Präfektur, verließ 1992 das College und wurde Regieassistent. 1996 drehte er seinen ersten Videofilm und ein Jahr später gewann er mit A NURSE'S DIARY den Preis als bester Pink Film Regisseur.

Filmografie (Auswahl): 1997 A Nurse's Diary; 2000 Snow/Woman / Second-Hand Love(stimmen hier die Leerzeichen? ja ); 2002 Buuyan / It Don't Mean a Thing If It Ain't Got That Swing; 2004 Bitter Sweet / The Glamorous Life of Sachiko Hanai

Lief zuletzt im April 2005