Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • 5.02.2004
    die naTo
  • 6.02.2004
    die naTo
  • 9.02.2004
    die naTo
  • 11.02.2004
    die naTo

Sobibor, 14. Oktober 1943, 16 Uhr

Leipzig-Premiere

Frankreich 2001, OmU, 95 min, Regie: Claude Lanzmann

In Claude Lanzmanns Film erzählt ein Überlebender (Yehuda Lerner) vom einzigen jemals gelungenen Aufstand in einem NS-Vernichtungslager. Lanzmann hat Lerner für SHOA im Jahr 1979 interviewt und später beschlossen, einen eigenen Film über den Aufstand von Sobibor auf der Basis dieses Gespräches zu drehen. Dafür ist er zunächst den Stationen von Lerners Verschleppungen und Fluchten gefolgt, die diesen schließlich nach Sobibor brachten.
"Der Aufstand von Sobibor konnte nicht nur eine Episode von SHOA sein. Er verdiente einen eigenen Film, verlangte, für sich allein behandelt zu werden. Der Aufstand ist tatsächlich ein paradigmatisches Beispiel für das, was ich in anderem Zusammenhang die Wiederaneignung von Kraft und Gewalt durch die Juden genannt habe... Es gilt eine zweifache Legende richtig zu stellen: die erste, die besagt, die Juden hätten sich ohne Vorahnung und Mißtrauen in die Gaskammern führen lassen, ihr Tod wäre sanft gewesen, und die zweite, der zufolge sie ihren Henkern keinen Widerstand entgegengesetzt hätten." (Claude Lanzmann)

Lief zuletzt im Februar 2004