Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • 6.11.2002
    die naTo

Slogans

3. Ostwindtage - Film und Musik aus Osteuropa

Albanien/Frankreich 2001, OmeU, 90 min, Regie: Gjergj Xhuvani
mit Agim Qirjaqi, Artur Gerishti, Luiza Xhuvani

Der junge Andre (Artur Gorishti) aus Tirana hat Glück: Er bekommt eine Stelle als Lehrer in einem Dorf in den albanischen Bergen. Doch sein Enthusiasmus erhält schnell einen Dämpfer, als er herausfindet, dass hier nicht so sehr pädagogische Fähigkeiten gefragt sind. Seine oberste Pflicht besteht vielmehr darin, für jede Klasse politische Propaganda-Parolen wie "Der amerikanische Imperialismus ist nur ein Papiertiger" auszugeben. Die Lettern dieser Losungen müssen die Kinder dann als weithin sichtbare Mahnung mit Steinen auf den Nachbarbergen nachbilden. Ein frustrierender Knochenjob, der das gesamte Leben im Dorf bestimmt. Immerhin hat Andre trotz aller Parolen das Gefühl für das andere Geschlecht nicht verloren; er verliebt sich ganz unsozialistisch in die hübsche Französischlehrerin Diana (Luiza Xhuvani). Das Chaos bricht aus, als sich eines Tages hoher Besuch aus der kommunistischen Parteizentrale ankündigt...
Amüsant, witzig und eindringlich schildert Gjergj Xhuvani das Leben während der Diktatur des albanischen Agrarsozialismus in seiner ganzen Absurdität. Als Vorlage diente ihm der Roman "The Stone Slogans" von Ylljet Alicka, der auch am Drehbuch mitwirkte. Der erste albanische Film, der jemals zum Wettbewerb beim Festival in Cannes eingeladen wurde. Er gewann dort den Nachwuchspreis für den besten ausländischen Film.

Lief zuletzt im November 2002