Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 heute morgen 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

    Shark Skin Man and Peach Hip GirlSamehada otoko to momojiri onna

    Leipzig-Premiere

    Japan 1998, OmU, 108 min, Regie: Katsuhito Ishi
    mit Sie KOohinata, Susumu Terajima, Tadanobu Asano

    Wenn ein Manga als Vorlage für einen Realfilm dient, ist das Ergebnis meist ziemlich abgedreht, so auch bei "Shark Skin Man and Peach Hip Girl". Der Comic-Stil ist konsequente Inszenierung, die Figuren überzeichnet, die Klamotten schrill und die Knarren zu groß. Held des Films ist Samehada (Japans Teenie-Idol Tadanobu ASANO), der gejagt wird von irren Auftragskillern, psychopathischen Gangstern und anderen bizarren Charakteren, die ihm sein ehrlich geklautes Geld und das Leben nehmen wollen. Auch Toshiko (Sie KOHINATA), ein stilles, verschüchtertes Mädchen, ist auf der Flucht. Ihr Onkel hat es allerdings weniger auf ihr Geld als auf ihre Unschuld abgesehen. Als sich die Wege der beiden kreuzen, wird aus den zwei ungleichen Gestalten ein Paar, was ihre Fluchtchancen nicht erhöht...
    Bunt, schrill und schräg bis zur Surrealität definiert Katsuhito ISHII seinen Begriff von Gangsterfilm. In "Shark Skin Man and Peach Hip Girl" wird schnell geliebt, getötet und gestorben, und neben Blut fließt bei diesem Film vor allem eines: Lachtränen.