Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 heute morgen 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • 1.03.2001
    die naTo
  • 2.03.2001
    die naTo
  • 4.03.2001
    die naTo
  • 5.03.2001
    die naTo
  • 6.03.2001
    die naTo
  • 7.03.2001
    die naTo

Audition

Leipzig-Premiere

Japan 1999, OmU, 115 min, Regie: Takashi Miike
mit Eihe Shiina, Myuki Matsuda, Ryo Ishibashi

Sieben Jahre nach dem Tod seiner Frau beschließt Geschäftsmann Aoyama, sich eine neue Frau zu suchen. Sein engster Freund, von Beruf TV-Produzent, ist ihm behilflich und veranstaltet eigens ein Vorsprechen attraktiver Kandidatinnen, angeblich für die weibliche Hauptrolle einer geplanten Fernsehserie. Eine eher ausgefallene Art der Partnersuche, die aber mit der ebenso schönen wie rä tselhaften Asami "belohnt" wird. Eine fast zu perfekte Liebesromanze bahnt sich an. Doch bald entdecken die beiden Männer Ungereimtheiten in der Biographie der Erwählten, deren Vergangenheit voller dunkler Geheimnisse erscheint...
Was wie eine subtile und dezent amüsante Familiengeschichte beginnt, wandelt sich unversehens zu einem psychologischen Thriller, der die Nerven der Zuschauer auf eine harte Probe stellt. AUDITION ist der inhaltlich und ästhetisch ausgereifteste Film des japanischen Kultregisseurs Takashi Miike, aber auch sein extremster, der die Grenzen des Darstellbaren auf eine Art und Weise neu definiert, wie es Europas Kunst- und Unterhaltungskino kaum möglich wä re.
Von feministischen Interpretationen bis hin zu Huldigungen als neues Meisterwerk des Horrorfilms reicht die Bandbreite der internationalen Lobpreisungen. Aber der Regisseur warnt auch: "a film I know some of you will intensly dislike."
Im April folgt vom gleichen Regisseur: DEAD OR ALIVE.

Lief zuletzt im Mrz 2001