Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 heute morgen 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • Mo 17.06. 22:00
    die naTo

Railroad of HopeXi wang zhi lü

Elektrische Schatten

China 2001, OmeU, 56 min, Regie: Ning Ying

Jedes Jahr, im August und September, verlassen Tausende arme Landarbeiter Sichuan und begeben sich auf eine 3000 Kilometer lange Zugreise. Drei Tage und zwei Nächte fahren sie - in extremer Enge ihrer Waggons - in Richtung Westen, zur Autonomen Region Xinjiang. Hier müssen endlose Baumwollfelder abgeerntet werden, eine schwere, aber besser bezahlte Arbeit. Die meisten verlassen ihre Dörfer zum ersten Mal, sind noch nie mit der Bahn gefahren. Regisseurin Ning Ying untersucht dieses relativ neue Phänomen der Migration innerhalb Chinas. Zum ersten Mal kommen hier in einem Dokumentarfilm chinesische Landarbeiter aus ärmlichen Gegenden in der Mitte Chinas zu Wort und sprechen offen über ihr Leben. Ning Ying: „Vor ungefähr einem Jahr entschloss ich mich, eine lange Zugreise durch China zu unternehmen. Dabei wurde meine Aufmerksamkeit sofort auf die Massen von Landarbeitern gelenkt, die sich auf eines der großen Abenteuer unserer Zeit wagen. Nachdem ich mit ihnen gesprochen hatte, überraschte mich vor allem, dass die meisten diese Reise nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen antraten, sondern auch mit dem Wunsch, ihren Horizont zu erweitern und eine neue Welt zu sehen."
Entstanden ist ein durchweg beeindruckendes, offenherziges, unterhaltsames, ja sogar fröhliches Dokument des Lebensmutes.
Ning Ying ist 1959 in Beijing geboren. Zunächst Studium an der Beijing Film Academy, später in Rom. Filme seit 1990 u.a. AUF STREIFE (Minjing gushi, 1996), I LOVE BEIJING (Xiari nuanyan-gyang, 2001). Letzterer läuft im Juli 2002 in der naTo.
(Sprache: mandarin)

Lief zuletzt im Juni 2002