Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • 5.09.2001
    die naTo
  • 6.09.2001
    die naTo

Picnic

Film und Psychose

Japan 1995, OmU, 72 min, Regie: Shunji Iwai
mit Chara, Koichi Hashizume, Tadanobu Asano

Weil sich ihre Eltern keinen Rat mehr wissen, geben sie die junge Coco in eine psychiatrische Anstalt. Das Mädchen, das sich mit Krähenfedern schmückt, lernt dort Tsumuji und Satoru kennen. Tsumuji leidet darunter, seinen Lehrer umgebracht zu haben, liest die Bibel und glaubt, daß nur ein nahendes Jüngstes Gericht Erlösung bringt - wovon er bald auch Coco überzeugt. Als es soweit zu sein scheint, tricksen sie die Wärter aus und klettern auf die Anstaltsmauer, um - ausgerüstet mit Picnic-Korb und Sonnenschirm - das Ende der Welt zu beobachten...
Der Regisseur macht in verschiedenen Ebenen die haltlose Realität seiner drei Helden mit liebevoller Sympathie nacherlebbar. Das Trio lehnt beide Welten ab: die Gesellschaft, die sie ausgeschlossen hat, und die Anstalt, in die sie als "Störfaktoren" abgeschoben wurden. Sie bewegen sich in einer Utopie, die ihnen eigentlich fremd ist und stehen stellvertretend für das apokalyptische Lebensgefühl einer Generation, die im Aufbegehren gegen die Welt der Väter über ihre eigenen Beine stolpert.
Das bemerkenswerte Werk besticht durch seine Geschlossenheit und die Möglichkeit, selbst nach mehrmaligem Anschauen immer wieder Erstaunliches zu entdecken.
(Aufführung in Kooperation mit dem Leipziger Projekt "Kunst ist verrückt")

Lief zuletzt im September 2001